Zur Startseite | Login | Newsletter | Bote | Kontakt | Sprache:  English Schweizerisch Deutsch  

Rhenania Buchversand Startseite


   Suche:  

  
  


   Zum Warenkorb

0 Artikel
ansehen | zur Kasse


   direkt aus dem Katalog bestellen
 Überblick:

So kürzen wir ab

geb.  =  fester Einband
R  =  Restauflage
M  =  Mängelexemplar
SA  =  Sonderausgabe
Tb.  =  Taschenbuch

Erweiterte Suche

Mit der erweiterten Suche genau nach Autor, Titel, Verlag und Schlagwörtern suchen.

Einkaufszettel

Mit dem Einkaufszettel direkt aus dem Katalog bestellen. Einfach die Artikelnummer eingeben.

Sortimentsüberblick

Unser komplettes Sortiment auf einen Blick.

Bote

Legen Sie einen Boten an und lassen Sie sich von uns ganz nach Ihrem Bedarf über neue Produkte informieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen sich über Neuheiten und Preissenkungen per E-Mail informieren.

Katalog per Post

Bestellen Sie unseren Katalog einfach per Post.

Mitglied im BVH und BDV


Startseite > Geschichte > Neuzeit bis 1914

Schriftgröße: 


Das korrupte Imperium - Bericht aus Rußland (Taschenbuch), Kerstin Holm

753 815    Kerstin Holm


Das korrupte Imperium - Bericht aus Rußland (Taschenbuch)


Verblüffende Einblicke in die Geschichte Rußlands und ein aktuelles Porträt der russischen Gesellschaft.


Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung


Preis € 12,50
In den Warenkorb


Weitere Titel von Kerstin Holm

Daten
271 S., Tb. (dtv, 2006)

Kurzbeschreibung
In den gängigen Russland-Büchern taucht Korruption nur als Verweis oder Klischee auf. Welche Gestalt das Phänomen hat und in welchem Ausmaß Politik, Wirtschaft und Gesellschaft davon betroffen sind, wird erst durch Kerstin Holms Buch greifbar." die tageszeitung

Beschreibung
In den gängigen Russland-Büchern taucht Korruption nur als Verweis oder Klischee auf. Welche Gestalt das Phänomen hat und in welchem Ausmaß Politik, Wirtschaft und Gesellschaft davon betroffen sind, wird erst durch Kerstin Holms Buch greifbar." die tageszeitung
Nichts schweißt die russische Gesellschaft so eng zusammen wie das Prinzip der Korruption. Wer über Macht und Geld verfügt, kann nicht nur träge Beamte in Bewegung setzen, sondern auch Recht und Gesetz umgehen, wo es den eigenen Interessen im Weg steht. Gegen "angemessene Bezahlung" kann man sich den Wehrdienst ersparen oder sich allerhand ausgefallene Wünsche wie etwa ein eigenes Blaulicht auf dem Wagen erfüllen.
Das Schattenreich von staatlichen Institutionen, Wirtschaft und organisierter Kriminalität ist ein kaum zu durchdringender Dschungel geworden, die Alltagskorruption der kleinen Leute notwendige Überlebenstechnik. Kerstin Holm sieht in diesem Phänomen mehr als die gesteigerte Form der Bestechlichkeit, die ja auch in Westeuropa grassiert. Die russische Spielart erfasst die gesamte Gesellschaft, so z.B. auch die Kirche, und ist eine wesentliche Ursache der sozialen, politischen und ökonomischen Probleme, unter denen das Land von der Zarenzeit bis heute leidet. Kerstin Holm bietet ein aktuelles Porträt der russischen Gesellschaft und macht darüber hinaus deutlich, warum es für Russland so schwierig ist, den Anschluss an Europa zu finden.


Autorenporträt
Kerstin Holm, geboren 1958 in Hamburg, studierte Musikwissenschaft, Slawistik, Romanistik und Germanistik. Seit 1991 ist sie Kulturkorrespondentin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung in Moskau.

Rezension
"Die Autorin kennt sich in der russischen Kulturgeschichte hervorragend aus. Außerdem war sie Augenzeugin der Perestroika und des Transformationsprozesses und scheint wie viele teilnehmende Beobachter des jüngsten Modernisierungsschubs von dessen Ergebnissen enttäuscht zu sein. Vor diesem Hintergrund stellt sie die Frage nach den Voraussetzungen der endemischen Korruption, von der das russische Gemeinwesen befallen ist."
Die Zeit





Die Top-3 aus der Rubrik Geschichte
Platz 1
Burgen in der Pfalz, Alexander Thon Alexander Thon
Burgen in der Pfalz

Preis  € 9,99
Platz 2
Der Dreißigjährige Krieg, C. V. Wedgwood C. V. Wedgwood
Der Dreißigjährige Krieg

statt  
€ 9,99 

nur  
€ 4,99

Platz 3
Heia Safari! Deutschlands Kampf in Ostafrika - Reprint der Originalausgabe von 1920 (Sonderausgabe), P. von Lettow-Vorbeck P. von Lettow-Vorbeck
Heia Safari! Deutschlands Kampf in Ostafrika - Reprint der Originalausgabe von 1920 (Sonderausgabe)

statt geb. Originalausgabe  
€ 250,00 

Sonderausgabe  
€ 16,95


Top 100 Geschichte anzeigen


Weitere Artikel aus der Rubrik Geschichte > Neuzeit bis 1914




Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Ihre Bewertung:

Ihre Meinung:

800 Zeichen können Sie noch eingeben
E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht): Pseudonym/Spitzname:

Bitte beachten Sie unsere Rezensionsrichtlinien

Meinung jetzt veröffentlichen


Zurück


Newsletter kostenlos abonnieren
Hier E-Mail-Adresse eingeben:
 
Los


Über uns     Sicherheit und Datenschutz     AGB     Impressum

Alle Preise inkl. gestzl. MwSt, zzgl. event. Versandkosten: siehe Lieferbedingungen