Zur Startseite | Login | Newsletter | Bote | Kontakt | Sprache:  English Schweizerisch Deutsch  

Rhenania Buchversand Startseite


   Suche:  

  
  


   Zum Warenkorb

0 Artikel
ansehen | zur Kasse


   direkt aus dem Katalog bestellen
 Überblick:

So kürzen wir ab

geb.  =  fester Einband
R  =  Restauflage
M  =  Mängelexemplar
SA  =  Sonderausgabe
Tb.  =  Taschenbuch

Erweiterte Suche

Mit der erweiterten Suche genau nach Autor, Titel, Verlag und Schlagwörtern suchen.

Einkaufszettel

Mit dem Einkaufszettel direkt aus dem Katalog bestellen. Einfach die Artikelnummer eingeben.

Sortimentsüberblick

Unser komplettes Sortiment auf einen Blick.

Bote

Legen Sie einen Boten an und lassen Sie sich von uns ganz nach Ihrem Bedarf über neue Produkte informieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen sich über Neuheiten und Preissenkungen per E-Mail informieren.

Katalog per Post

Bestellen Sie unseren Katalog einfach per Post.

Mitglied im BVH und BDV


Startseite > Zeitgeschichte > Ab 1949

Schriftgröße: 


Das Schattenreich der CIA - Amerikas schmutziger Krieg gegen den Terror (Mängelexemplar), Stephen Grey

859 273    Stephen Grey


Das Schattenreich der CIA - Amerikas schmutziger Krieg gegen den Terror (Mängelexemplar)


Grey schildert als Erster umfassend die dunkle Seite der US-Terrorbekämpfung: Unter Missachtung der Genfer Konventionen zum Schutze der Kriegsgefangenen werden Terrorverdächtige in das geheime, von der CIA kontrollierte Gefängnisnetz ‚überstellt' - Folter zur Gewinnung von Informationen gehört zum System.


Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung


statt  
€ 17,90 

nur  
€ 7,99
In den Warenkorb


Weitere Titel von Stephen Grey

Daten
432 Seiten, Format 14 x 22 cm, Klappbroschur. (DVA) (M)

Beschreibung
Nach dem 11. September 2001 erklärten die USA den"Krieg gegen den Terror". Eine Schlüsselrolle spielt dabei der Geheimdienst CIA, der von der Regierung freie Hand für seine Operationen erhielt. Der Journalist Stephen Grey fand heraus, wie die CIA Terrorverdächtige systematisch in befreundete Länder verschleppt, wo von den USA überwachte Gefängnisse existieren und Häftlinge brutalen Verhören und Folter ausgesetzt werden. Die Arbeitsteilung hat Methode, denn diese Vorgänge entziehen sich in Ländern wie Syrien und Usbekistan der Kontrolle der Öffentlichkeit.
Grey stützt sich für seine Darstellung auf die Aussagen von ranghohen amerikanischen Regierungs- und Geheimdienstmitarbeitern, von CIA-Agenten, Diplomaten und Geheimdienstlern verschiedener Länder sowie Betroffenen. Ihm liegen darüber hinaus geheime Unterlagen über die CIA-Flüge vor.

Autorenporträt
Der Engländer Stephen Grey, Jahrgang 1968, ist freier Journalist und arbeitet u.a. für Sunday Times, New York Times und BBC. Er ist ein ausgezeichneter Kenner der CIA-Aktivitäten im Krieg gegen den Terror. 2005 wurde er mit dem »Amnesty International Annual Media Award« in der Kategorie Zeitschriften ausgezeichnet.

Leseprobe
"DAMASKUS, SYRIEN, DIENSTAG, 17. DEZEMBER 2002
Das Hotel Sheraton wirbt mit seinem Standort im Herzen der Stadt. Es ist rings um einen Hof gebaut. An drei Seiten umgeben vierstöckige Gebäude zwei weiße Marmortreppen, die wie durch ein Amphitheater zu einem
weißen, schimmernden Swimmingpool hinabführen, umgeben von Liegestühlen und Palmen. Von dem Aufklärungssatelliten Ikonos aus - 680 Kilometer über der Erde - kann man das Wasser des Pools erkennen. Im Innern bietet das Gebäude nicht nur die einheimische Küche an, sondern auch ein"English Pub", Luigis Pizzarestaurant und den Nachtclub "Rumors Disco Bar", geöffnet bis 3.00 Uhr morgens.
Lassen Sie den Türsteher in der Livree und den korrekt gekleideten Geschäftsmann hinter sich und treten Sie ein in den Orient. Eine Kakophonie aus Auto- und Bushupen erwartet Sie, wenn Sie nach rechts in den geschäftigen Omaijaden-Platz einbiegen.
Nehmen Sie die zweite Ausfahrt rechts, die Addakhel-Straße, und fahren Sie am Sitz des syrischen Fernsehens vorbei den Hügel aufwärts. An der nächsten Kreuzung, die über ein altes Eisenbahngleis führt, biegen Sie rechts in die Palästina-Straße ein. Biegen Sie an einem breiten Boulevard links ein. Ihnen wird auffallen, dass die Straße merkwürdig verlassen ist. Rechts stehen drei eindrucksvolle Betongebäude mit Wachtürmen an den Ecken, die von Soldaten und Männern in Zivil bewacht werden. Sie tragen Maschinenpistolen. Das dritte Gebäude hat einen Eingang mit einem schwarzen Stahltor und ein Schild, auf dem auf Englisch steht "No photography". Mit einer "Einladung" dürften Sie diesen großen Komplex betreten. Sie überqueren den Hof und gelangen in ein Gebäude auf der rechten Seite. Hier geht es durch ein Büro (das des Gefängnisdirektors) in einen Korridor, dann nach links, einige Stufen ins Kellergeschoss hinab. Nun befänden Sie sich in Syriens meistgefürchtetem Folterkerker Far Filastin, auf Deutsch: Palästina-Abteilung.
Den Korridor entlang geht es weiter, an fünf großen Gemeinschaftszellen auf beiden Seiten vorbei. Wären die Stahltüren offen, würden Sie Männer auf dem nackten Betonboden sitzen sehen, in der letzten Zelle rechts Frauen und Kinder. Sie gehen immer weiter, bis ans Ende des Gebäudes, und gelangen an eine T-Kreuzung. Vor Ihnen liegen zwei kleine Toiletten und links und rechts erstreckt sich jeweils ein kurzer Gang, wo Sie auf beiden Seiten so etwas wie Klosterzellen erblicken. Links und rechts gibt es jeweils fünf Zellen und gegenüber noch einmal so viele. Nur in der Ecke ganz links fehlt eine Zelle, dort führt eine Tür weiter in eine verbotene Kammer. Das ergibt insgesamt 19 kleine Zellen. Die Zellen sind im Gegenuhrzeigersinn nummeriert, angefangen mit Nr. 1 rechts von der T-Kreuzung bis zu Nr. 19 links."




Die Top-3 aus der Rubrik Zeitgeschichte
Platz 1
Überschwere Panzerprojekte. Konzepte und Entwürfe der Wehrmacht, M. Fröhlich M. Fröhlich
Überschwere Panzerprojekte. Konzepte und Entwürfe der Wehrmacht

Preis  € 29,90
Platz 2
Danzig 1930-1945 - Das Ende einer freien Stadt, D. Schenk D. Schenk
Danzig 1930-1945 - Das Ende einer freien Stadt

statt  
€ 30,00 

nur  
€ 9,99

Platz 3
Tausend Tage bei der ›Asche‹ - Unteroffiziere in der NVA, Christian Th. Müller Christian Th. Müller
Tausend Tage bei der ›Asche‹ - Unteroffiziere in der NVA

statt  
€ 30,00 

nur  
€ 14,90


Top 100 Zeitgeschichte anzeigen


Weitere Artikel aus der Rubrik Zeitgeschichte > Ab 1949




Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Ihre Bewertung:

Ihre Meinung:

800 Zeichen können Sie noch eingeben
E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht): Pseudonym/Spitzname:

Bitte beachten Sie unsere Rezensionsrichtlinien

Meinung jetzt veröffentlichen


Zurück


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft
Hugo Stinnes - Biographie eines Industriellen, Gerald D. Feldmann Gerald D. Feldmann
Hugo Stinnes - Biographie eines Industriellen

statt  
€ 78,00 

nur  
€ 29,90

Die Diebe von Bagdad - Raub und Rettung der ältesten Kulturschätze der Welt (Mängelexemplar), Matthew Bogdanos Matthew Bogdanos
Die Diebe von Bagdad - Raub und Rettung der ältesten Kulturschätze der Welt (Mängelexemplar)

statt  
€ 19,90 

Mängelexemplar  
€ 9,99

Deutsches Militär auf kolonialen Kriegsschauplätzen - Eskalation von Gewalt zu Beginn des 20. Jahrhunderts, S. Kuß S. Kuß
Deutsches Militär auf kolonialen Kriegsschauplätzen - Eskalation von Gewalt zu Beginn des 20. Jahrhunderts

Preis  € 50,00
Nazis in der DDR, Detlef Joseph Detlef Joseph
Nazis in der DDR

Preis  € 12,90
Artillerie-, Panzer- und Luftabwehrsysteme der Bundeswehr seit 1956, Typenkompaß Typenkompaß
Artillerie-, Panzer- und Luftabwehrsysteme der Bundeswehr seit 1956

Preis  € 12,00
CIA - Die ganze Geschicht (Taschenbuch), Tim Weiner Tim Weiner
CIA - Die ganze Geschicht (Taschenbuch)

Preis  € 12,95

Newsletter kostenlos abonnieren
Hier E-Mail-Adresse eingeben:
 
Los


Über uns     Sicherheit und Datenschutz     AGB     Impressum

Alle Preise inkl. gestzl. MwSt, zzgl. event. Versandkosten: siehe Lieferbedingungen