Zur Startseite | Login | Newsletter | Bote | Kontakt | Sprache:  English Schweizerisch Deutsch  

Rhenania Buchversand Startseite


   Suche:  

  
  


   Zum Warenkorb

0 Artikel
ansehen | zur Kasse


   direkt aus dem Katalog bestellen
 Überblick:

So kürzen wir ab

geb.  =  fester Einband
R  =  Restauflage
M  =  Mängelexemplar
SA  =  Sonderausgabe
Tb.  =  Taschenbuch

Erweiterte Suche

Mit der erweiterten Suche genau nach Autor, Titel, Verlag und Schlagwörtern suchen.

Einkaufszettel

Mit dem Einkaufszettel direkt aus dem Katalog bestellen. Einfach die Artikelnummer eingeben.

Sortimentsüberblick

Unser komplettes Sortiment auf einen Blick.

Bote

Legen Sie einen Boten an und lassen Sie sich von uns ganz nach Ihrem Bedarf über neue Produkte informieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen sich über Neuheiten und Preissenkungen per E-Mail informieren.

Katalog per Post

Bestellen Sie unseren Katalog einfach per Post.

Mitglied im BVH und BDV


Startseite > Weitere Bereiche > Zeitgeschichte Diverses

Schriftgröße: 


Die heile Welt der Diktatur - Alltag und Herrschaft in der DDR 1971-1989, St. Wolle
Die heile Welt der Diktatur - Alltag und Herrschaft in der DDR 1971-1989, St. Wolle


913 848    St. Wolle


Die heile Welt der Diktatur - Alltag und Herrschaft in der DDR 1971-1989


Wolle erzählt von der alltäglichen Diktatur und vom diktatorischen Alltag. Er zeigt dabei den Zusammenhang zwischen Geborgenheit und Unfreiheit. Und er tut dies mit Witz, Ironie, Polemik und Spaß am Erzählen.


Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung


Preis € 30,00
In den Warenkorb


Weitere Titel von St. Wolle

Weitere Informationen
Stefan Wolle
Die heile Welt der Diktatur
Alltag und Herrschaft in der DDR 1971-1989

Die Geschichte der DDR als kollektive Biographie ihrer Bewohner - erzählt mit Witz, Sarkasmus und radikaler Subjektivität

Langtext:
Der Buchtitel »Die heile Welt der Diktatur« ist seit der Erstauflage von 1998 fast zum geflügelten Wort geworden. Die Formel kennzeichnet den Widerspruch zwischen dem scheinbar behüteten Normalleben in der DDR und der SED-Diktatur. Stefan Wolle ist es gelungen, den Gegensatz von Herrschaftsgeschichte und Alltagshistorie zu überwinden. Er erzählt vonder alltäglichen Diktatur und vom diktatorischen Alltag und verdeutlicht dabei den Zusammenhang zwischen Geborgenheit und Unfreiheit. Das tut er mit Witz, Ironie, Polemik und Spaß am Erzählen. In der vollständig überarbeiteten Neuausgabe ist der Text aktualisiert und um neue Forschungsergebnisse erweitert worden.

Autor: Dr. Stefan Wolle
Jahrgang 1950, Studium der Geschichte an der Humboldt-Universität Berlin, 1972 Relegation aus politischen Gründen, Arbeit in einem Produktionsbetrieb, 1976-89 Mitarbeiter der Akademie der Wissenschaften der DDR, 1984 Promotion, 1990 Mitarbeiter des Komitees für die Auflösung des Ministeriums für Staatssicherheit, 1991-96 Assistent an der Humboldt-Universität, 1996-98 Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft, 1998-2000 Referent bei der Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, danach freier Autor, zeitweilige Mitarbeit im Forschungsverbund SED-Staat der Freien Universität Berlin, seit 2005 wissenschaftlicher Leiter des DDR-Museums Berlin.

Pressestimmen:
Wolle schrieb ein Geschichtsbuch der anderen Art. Ein Buch, das zu lesen sich lohnt, nicht zuletzt, weil es gut geschrieben ist. Wolle zeigt sich belesen und geistreich, er geizt nicht mit Humor, Ironie und Satire. Die Tristesse des Alltags in der DDR, aber auch die Kunst, sie zu überspielen, arbeitet er dadurch um so kontrastreicher heraus.
Karl Wilhelm Fricke, Berliner Morgenpost

Gerade weil sie den detailliert beschriebenen Alltag und die Politik analytisch verknüpft, ist Wolles beeindruckende Arbeit geeignet, unser Bild vom anderen Deutschland zu erweitern und zu verrücken.
Darmstädter Echo

Wolle entwirft ein vielschichtiges Panorama über Alltag und Herrschaft in der DDR 1971-1989. Er kitzelt Wiedererkennungseffekte bei früheren DDR-Bürgern heraus und dürfte Aha-Erlebnisse bei westdeutschen Lesern erzeugen.
Das Parlament

Wolle hat ein dichtes atmosphärisches Gesamtbild Ostdeutschlands während der Honecker-Ära geschaffen, das außerdem noch ausgesprochen kurzweilig zu lesen ist.
Zeitschrift für Geschichtswissenschaft

Der Vorzug der ebenso anspruchsvollen wie unterhaltsamen Darstellung Wolles liegt in der präzisen Beschreibung und Deutung der Lebenssituation in der DDR.
DAAD Letter

Gut lesbare Monographie mit einem Verzeichnis weiterführender Literatur und einer Zeittafel. Stiftung Lesen

Wolle bietet seinen Lesern neben Kostproben des bürokratischen Stasi-Jargons jene Mischung aus Ironie und Sarkasmus, die in der DDR-Tristesse ein Überlebenselixier war. Historische Abhandlungen treiben ihren Lesern selten Lachtränen ins Gesicht - anders ist es mit diesem Werk.
Hannoversche Allgemeine Zeitung

Den grotesken und lächerlichen Zügen des Realsozialismus widmet Wolle breiten Raum. Das erzählerische Können des Autors und die zahlreichen illustrierenden Beispiele, Anekdoten und Witze machen das Buch zu einem ausgesprochen interessanten und kurzweiligen Lesevergnügen.
Militärgeschichtliche Mitteilungen

»Stefan Wolle schreibt mit der Souveränität desjenigen, der ein System überwunden weiß. Wer bei ihm lacht, muss nicht gleich fürchten, zum Nostalgiker gestempelt zu werden. Vielleicht trägt dieses Buch zu einer Diskussion über die DDR bei, die ohne Dämonisierung und Verklärung auskommt.«
Spiegel special

Stefan Wolle gehört zu den wenigen Historikern, die zugleich erzählen und erklären können und dabei eine Sprache, um nicht zu sagen ein Sprachgewitter entfalten können, das breiteste Leserkreise anspricht.
Ilko-Sascha Kowalczuk, Historische Zeitschrift
------------------------------


Daten
400 S., 13 x 21 cm, kart. (Ch. Links)

Kurzbeschreibung
Die Geschichte der DDR als kollektive Biographie ihrer Bewohner erzählt mit Witz, Sarkasmus und radikaler Subjektivität

Beschreibung
Der Buchtitel "Die heile Welt der Diktatur" ist seit der Erstauflage von 1998 fast zum geflügelten Wort geworden. Die Formel kennzeichnet den Widerspruch zwischen dem scheinbar behüteten Normalleben in der DDR und der SED-Diktatur. Stefan Wolle ist es gelungen, den Gegensatz von Herrschaftsgeschichte und Alltagshistorie zu überwinden. Er erzählt von der alltäglichen Diktatur und vom diktatorischen Alltag und verdeutlicht dabei den Zusammenhang zwischen Geborgenheit und Unfreiheit. Das tut er mit Witz, Ironie, Polemik und Spaß am Erzählen. In der vollständig überarbeiteten Neuausgabe ist der Text aktualisiert und um neue Forschungsergebnisse erweitert worden.

Autorenporträt
Stefan Wolle; Jahrgang 1950; Studium der Geschichte, 1976-1989 Mitarbeiter der Akademie der Wissenschaften der DDR; 1984 Promotion; 1991-1996 Assistent an der Humboldt Universität, 1996-1998 Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft; 1998 2000 Referent bei der Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur; freier Autor; Mitarbeiter des Forschungsverbundes SED-Staat an der Freien Universität Berlin; Wissenschaftlicher Leiter des DDR-Museums in Berlin.

Rezension
Wolle schrieb ein Geschichtsbuch der anderen Art. Ein Buch, das zu lesen sich lohnt, nicht zuletzt, weil es gut geschrieben ist. Wolle zeigt sich belesen und geistreich, er geizt nicht mit Humor, Ironie und Satire. Die Tristesse des Alltags in der DDR, aber auch die Kunst, sie zu überspielen, arbeitet er dadurch um so kontrastreicher heraus. Karl Wilhelm Fricke, Berliner Morgenpost Gerade weil sie den detailliert beschriebenen Alltag und die Politik analytisch verknüpft, ist Wolles beeindruckende Arbeit geeignet, unser Bild vom anderen Deutschland zu erweitern und zu verrücken. Darmstädter Echo Wolle entwirft ein vielschichtiges Panorama über "Alltag und Herrschaft in der DDR 1971-1989". Er kitzelt Wiedererkennungseffekte bei früheren DDR-Bürgern heraus und dürfte Aha-Erlebnisse bei westdeutschen Lesern erzeugen. Das Parlament Wolle hat ein dichtes atmosphärisches Gesamtbild Ostdeutschlands während der Honecker-Ära geschaffen, das außerdem noch ausgesprochen kurzweilig zu lesen ist. Zeitschrift für Geschichtswissenschaft Der Vorzug der ebenso anspruchsvollen wie unterhaltsamen Darstellung Wolles liegt in der präzisen Beschreibung und Deutung der Lebenssituation in der DDR. DAAD Letter Gut lesbare Monographie mit einem Verzeichnis weiterführender Literatur und einer Zeittafel. Stiftung Lesen Wolle bietet seinen Lesern neben Kostproben des bürokratischen Stasi-Jargons jene Mischung aus Ironie und Sarkasmus, die in der DDR-Tristesse ein Überlebenselixier war. Historische Abhandlungen treiben ihren Lesern selten Lachtränen ins Gesicht - anders ist es mit diesem Werk. Hannoversche Allgemeine Zeitung Den grotesken und lächerlichen Zügen des Realsozialismus widmet Wolle breiten Raum. Das erzählerische Können des Autors und die zahlreichen illustrierenden Beispiele, Anekdoten und Witze machen das Buch zu einem ausgesprochen interessanten und kurzweiligen Lesevergnügen. Militärgeschichtliche Mitteilungen "Stefan Wolle schreibt mit der Souveränität desjenigen, der ein System überwunden weiß. Wer bei ihm lacht, muss nicht gleich fürchten, zum Nostalgiker gestempelt zu werden. Vielleicht trägt dieses Buch zu einer Diskussion über die DDR bei, die ohne Dämonisierung und Verklärung auskommt." Spiegel special Stefan Wolle gehört zu den wenigen Historikern, die zugleich erzählen und erklären können und dabei eine Sprache, um nicht zu sagen ein Sprachgewitter entfalten können, das breiteste Leserkreise anspricht. Ilko-Sascha Kowalczuk, Historische Zeitschrift




Die Top-3 aus der Rubrik Weitere Bereiche
Platz 1
Schlüsselanhänger Eule Schlüsselanhänger Eule

Preis  € 2,99
Platz 2
Die besten Tipps und Tricks aus Großmutters Zeit, Nicolas Priou Nicolas Priou
Die besten Tipps und Tricks aus Großmutters Zeit

Preis  € 4,99
Platz 3
Gut essen bei Bluthochdruck Gut essen bei Bluthochdruck

Preis  € 19,90

Top 100 Weitere Bereiche anzeigen


Weitere Artikel aus der Rubrik Weitere Bereiche > Zeitgeschichte Diverses




Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Ihre Bewertung:

Ihre Meinung:

800 Zeichen können Sie noch eingeben
E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht): Pseudonym/Spitzname:

Bitte beachten Sie unsere Rezensionsrichtlinien

Meinung jetzt veröffentlichen


Zurück


Newsletter kostenlos abonnieren
Hier E-Mail-Adresse eingeben:
 
Los


Über uns     Sicherheit und Datenschutz     AGB     Impressum

Alle Preise inkl. gestzl. MwSt, zzgl. event. Versandkosten: siehe Lieferbedingungen