Zur Startseite | Login | Newsletter | Bote | Kontakt | Sprache:  English Schweizerisch Deutsch  

Rhenania Buchversand Startseite


   Suche:  

  
  


   Zum Warenkorb

0 Artikel
ansehen | zur Kasse


   direkt aus dem Katalog bestellen
 Überblick:

So kürzen wir ab

geb.  =  fester Einband
R  =  Restauflage
M  =  Mängelexemplar
SA  =  Sonderausgabe
Tb.  =  Taschenbuch

Erweiterte Suche

Mit der erweiterten Suche genau nach Autor, Titel, Verlag und Schlagwörtern suchen.

Einkaufszettel

Mit dem Einkaufszettel direkt aus dem Katalog bestellen. Einfach die Artikelnummer eingeben.

Sortimentsüberblick

Unser komplettes Sortiment auf einen Blick.

Bote

Legen Sie einen Boten an und lassen Sie sich von uns ganz nach Ihrem Bedarf über neue Produkte informieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen sich über Neuheiten und Preissenkungen per E-Mail informieren.

Katalog per Post

Bestellen Sie unseren Katalog einfach per Post.

Mitglied im BVH und BDV


Startseite > Geschenkideen > Modelle & Bausätze

Schriftgröße: 


Karmann Ghia 1966 - Modell 1:18
Karmann Ghia 1966 - Modell 1:18



Karmann Ghia 1966 - Modell 1:18


919 977


Karmann Ghia 1966 - Modell 1:18


Der Karmann Ghia ist das Traumauto der 60er Jahre. Noch heute hat er viele Freunde, und Nachbauten sind äußerst beliebt. Dieses liebevoll gearbeitete Modell gibt den Volkswagen Karmann Ghia aus dem Jahr 1966 detailgetreu wieder. Die Motorhaube und der Kofferraum lassen sich öffnen, die Räder sind beweglich und reagieren auf die Lenkung. Die Türen lassen sich öffnen und die Vordersitze können nach vorn geklappt werden.


Wir haben nur noch 3 Exemplare auf Lager.

Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung


statt  
€ 49,90 

nur  
€ 39,99
In den Warenkorb


Weitere Informationen
In der Vergangenheit gab es mit Ausnahme italienischer Hersteller kaum einen großen Automobilproduzenten auf der Welt, der nicht irgendwann einmal Fahrzeugkomponenten, Aufbauten oder Dachkonstruktionen für Cabrios beim Karosseriebauer Karmann mit Stammsitz in Osnabrück fertigen ließ. Der Name Karmann tauchte dabei allerdings seit Gründung der Firma im Jahr 1901 nur einmal in der Typenbezeichnung auf: Beim VW Karmann Ghia. In dieser historischen Bauserie wurden von 1955 bis 1974 in zwei Modellreihen Coupés und Cabriolets gefertigt, die auf eigenen Designentwürfen beruhten, jedoch auf technischer Grundlage von Modellen des langjährigen Kooperationspartners VW zu Serienfahrzeugen entwickelt wurden und heute als Klassiker deutscher Produktion gelten.

Das erste dieser Modelle kam als Typ 14 unter der Verkaufsbezeichnung VW Karmann Ghia von 1955 bis 1974 auf den Markt. Seinen Namen Ghia erhielten die Fahrzeuge vom italienischen Stylisten Carrozzeria Ghia, der das Design erarbeitet hatte. Zum Produktionsstart des VW Karmann Ghia Typ 14 wurden im Baujahr 1955 zuerst die Coupés der Baureihe präsentiert, denen ein Jahr später die ersten Cabriolets mit klassischem Stoffdach nachfolgten. Ausgestattet wurden die VW Karmann Ghia in beiden Karosserieversionen mit dem vom VW Käfer bekannten Boxermotor mit 22 kW (30 PS). Mit dieser mageren Motorausstattung schafften die sportlich gestylten Coupés und Cabrios nicht einmal eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h. Was Jahrzehnte später die Liebhaber klassischer Automobile wenig störte, wurde von vielen Zeitgenossen zum Zeitpunkt der Markteinführung als Kuriosum empfunden: Außen ein Sportwagen, von den Leistungen und vom Sound her ein typischer VW Käfer.

Dem Erfolg des VW Karmann Ghia tat das jedoch keinen Abbruch. Denn Konkurrenz mussten die Cabriolets und Coupés aus Osnabrück in ihrer Preisklasse zumindest kaum fürchten. Und letztlich war es vor allem das als zeitlos empfundene Design der Coupés und Cabriolets, das die Käufer bei der Stange hielt. Mit Ausnahme von Änderungen an Scheinwerfern und Stoßfängern wurde dieses im Laufe der fast zwanzig Produktionsjahre nicht verändert. Neue Motoren hingegen gab es immer dann, wenn Volkswagen seinen Käfer mit neuen Triebwerken bestückte. So stieg in den Baujahren zwischen 1960 und 1974 die Leistung des VW Karmann Ghia von 25 kW (34 PS) auf schließlich 37 kW (50 PS), mit denen die Modelle immerhin auf eine Spitzengeschwindigkeit von 140 km/h kommen konnten. Eine weitere technische Neuerung war das neben der herkömmlichen Viergang-Handschaltung angebotene Automatikgetriebe, das ab Baujahr 1968 ins Programm aufgenommen wurde. Das Coupé VW Karmann Ghia Typ 14 brachte es in den Baujahren von 1955 bis 1974 auf gut 385.000 verkaufte Einheiten. Und das Cabriolet der Baureihe fand in dieser Zeit über 80.000 Käufer.


Daten
Maße: 22 x 9 x 10 cm, Material: Metall, Details aus Kunststoff, Farbe: Grün




Die Top-3 aus der Rubrik Geschenkideen
Platz 1
Cyber Spy - Akustischer Mini-Spion / Geräuschverstärker Cyber Spy - Akustischer Mini-Spion / Geräuschverstärker

Preis  € 2,99
Platz 2
Deko-Replikat Pistole P38 Deko-Replikat Pistole P38

Preis  € 59,99
Platz 3
Messerschmitt Kabinenroller KR 200 - Blau Messerschmitt Kabinenroller KR 200 - Blau

Preis  € 14,95

Top 100 Geschenkideen anzeigen

Suchen Sie auch nach:
Modell

Weitere Artikel aus der Rubrik Geschenkideen > Modelle & Bausätze




Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Ihre Bewertung:

Ihre Meinung:

800 Zeichen können Sie noch eingeben
E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht): Pseudonym/Spitzname:

Bitte beachten Sie unsere Rezensionsrichtlinien

Meinung jetzt veröffentlichen


Zurück


Newsletter kostenlos abonnieren
Hier E-Mail-Adresse eingeben:
 
Los


Über uns     Sicherheit und Datenschutz     AGB     Impressum

Alle Preise inkl. gestzl. MwSt, zzgl. event. Versandkosten: siehe Lieferbedingungen