Zur Startseite | Login | Newsletter | Bote | Kontakt | Sprache:  English Schweizerisch Deutsch  

Rhenania Buchversand Startseite


   Suche:  

  
  


   Zum Warenkorb

0 Artikel
ansehen | zur Kasse


   direkt aus dem Katalog bestellen
 Überblick:

So kürzen wir ab

geb.  =  fester Einband
R  =  Restauflage
M  =  Mängelexemplar
SA  =  Sonderausgabe
Tb.  =  Taschenbuch

Erweiterte Suche

Mit der erweiterten Suche genau nach Autor, Titel, Verlag und Schlagwörtern suchen.

Einkaufszettel

Mit dem Einkaufszettel direkt aus dem Katalog bestellen. Einfach die Artikelnummer eingeben.

Sortimentsüberblick

Unser komplettes Sortiment auf einen Blick.

Bote

Legen Sie einen Boten an und lassen Sie sich von uns ganz nach Ihrem Bedarf über neue Produkte informieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen sich über Neuheiten und Preissenkungen per E-Mail informieren.

Katalog per Post

Bestellen Sie unseren Katalog einfach per Post.

Mitglied im BVH und BDV


Startseite > Erotik > Erzählungen

Schriftgröße: 


Vögelbar, Kim Shatner
Vögelbar, Kim Shatner


920 591    Kim Shatner


Vögelbar


"Stellen Sie sich vor, Sie gehen in eine Bar und könnten frei wählen, mit wem Sie vögeln möchten ... Die Vorstellung gefällt Ihnen? Dann begleiten Sie Marc auf dem Weg zu seiner eigenen ""VögelBar"", und lesen Sie von den sexuellen und frivolen Unwägbarkeiten eines solchen Vorhabens!"


Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung


Preis € 9,90
In den Warenkorb


Weitere Titel von Kim Shatner

Daten
224 Seiten, Tb.

Beschreibung
Stellen Sie sich vor, Sie gehen in eine Bar und könnten frei wählen, mit wem Sie vögeln möchten ... Die Vorstellung gefällt Ihnen? Dann begleiten Sie Marc auf dem Weg zu seiner eigenen "VögelBar", und lesen Sie von den sexuellen und frivolen Unwägbarkeiten eines solchen Vorhabens!

Leseprobe
Sandy hatte eine klare, unkomplizierte, manchmal aber auch etwas drastische Ausdrucksweise. Einen auf kleines Mädchen machen war überhaupt nicht ihr Ding. Das war ein Punkt, der den meisten Männern Angst einflößte, weil sie ein solches Verhalten nicht kannten. Marc hingegen war von dieser Art der Offenheit geradezu begeistert. Dass sie hier gerade mal fünf Minuten zusammen saßen und Sandy sofort freimütig vom Ficken erzählte, entspannte die Situation ungemein.
"Lass uns mit deinem Wagen fahren", sagte Marc, nachdem sie aufgestanden waren und er die Rechnung bezahlt hatte. "Ich hab keine Lust, meinen Wagen aus der Tiefgarage zu holen."
"Kein Problem", sagte sie.
Sie hatte ihren Wagen in einer Seitenstraße geparkt, weil sie in der King s Road keinen Parkplatz gefunden hatte. Es war ein altes Austin FX4-Taxi, das Jeffrey ihr von Zeit zu Zeit kostenlos reparierte.
Im Wagen war es heiß, die Straßen waren verstopft, und die Klamotten klebten am Leib.
Das Haus ihrer Eltern in Highgate war mit Efeu bewachsen und hatte selbst nach den Maßstäben dieser sehr teuren und exklusiven Gegend einen viel zu großen Garten. Es sah ziemlich alt aus. Und streng. Geradewegs wie ein Haus aus einer anderen Zeit einer Zeit, als man noch große Gartenpartys gab und die Frauen fette Klunker trugen. Marc lugte neugierig durch die Windschutzscheibe und schätzte, dass es in den fünfziger Jahren erbaut worden war. Das einzige, was man zu seinen Gunsten sagen konnte, war, dass es ein Haus mit einer alten Seele war.
Sandy stieß das riesige Eisentor auf und ging voran. Zwischen dem Eisentor und der Haustür lag ein ungefähr fünfzehn Meter langer Kiesweg. Sandy kramte umständlich nach dem richtigen Schlüssel, dann schloss sie die Haustür auf.
Prewster sprang ihr freudig entgegen. Er war wirklich groß wie ein Kalb. Sandy fiel ihm um den Hals, drückte ihn und tobte mit ihm herum.
Wenig später stand Marc in der dunklen Diele. Die Luft war hier angenehm kühl, und er spürte sofort eine Art Mysterium. In dieser alten Villa herrschte eine Stimmung, wie sie gelegentlich in den ganz alten und kostbaren Romanen aufleuchtete. Nur war diese Stimmung noch viel schöner, schrecklicher und verzweifelter. Wohin er auch blickte überall sah er nur diese finsteren, verwinkelten Flure und Zimmer.
Während Sandy sich um Prewster kümmerte, ihm Wasser und Fressen brachte, trat Marc in den Garten hinaus. Der war alt und riesig. Ein von hohen Bäumen und Hecken umzäuntes intimes Paradies. Hermetisch abgedichtet vor zudringlichen Blicken.
Auf einer großen, überdachten Terrasse standen ein Tisch, ein paar gepolsterte Gartenstühle und eine Liege, wie es sie seit mindestens dreißig Jahren nicht mehr zu kaufen gab. In einer Ecke stapelte sich Brennholz für den Kamin.
Marc wollte sich gerade in den Liegestuhl legen, als Sandy aus dem Haus trat. Prewster umsprang sie mit halsbrecherischen Manövern.
"Möchtest du was trinken?", fragte sie.
"Irgendetwas Erfrischendes."
"Ich sehe mal nach, ob Champagner im Haus ist."
Drei Minuten später kam sie mit einer Flasche und zwei Gläsern zurück. "Champagner hab ich nicht gefunden, nur einen Bloomsbury Merret. Der tut s doch auch, oder?"
Sie reichte ihm die Flasche und stellte die beiden Gläser auf den Tisch.
Während Marc sich an der Flasche zu schaffen machte, setzte Sandy sich auf einen Gartenstuhl und gab gleich die Stoßrichtung vor. "Mister Nesmith erzählt mir immer Sauereien. Das macht mich ganz geil."
Mister Nesmith, Mitte Sechzig und alleinstehend, war ihr Nachbar. Marc hatte ihn nur einmal kurz gesehen. Irgendwann das war Jahre her waren sie sich im Flur vor Sandys Wohnungstür begegnet. Sandy hatte sie miteinander bekannt gemacht. Sie hatten höflich ein paar Worte gewechselt, und das war s auch schon gewesen. Sandy hatte Marc viel über Mister Nesmith erzählt. Marc wusste deshalb, dass sie sich häufig von Mister Nesmith in Fahrt bringen ließ, aber sexuell lief angeblich nie was zwis

Rezension
media-mania.de Marc Feldman ist erfolgreicher Astrologe, ungebunden und dauerhaft auf der Suche nach gutem und unkomplizierten Sex. Zusammen mit seiner Bettgespielin Sandy keimt der Gedanke an einen Ort, an dem sexuelle Vorlieben aller Art einfach und hemmungslos ausgeführt werden können. Die beiden gründen die Vögelbar und machen sich daran, Personal und Mitglieder anzuwerben, um alsbald die ersten Phantasien wahr werden zu lassen. "Vögelbar" ist ein erotischer Roman von Kim Shatner mit 220 Seiten. Marc, Sandy, Emily ..., sie alle haben ihre sexuellen Phantasien. Von knisternden Stunden zwischen Frauen, über flotte Dreier und Sandwiches bis hin zur eigenen Demütigung durch mehrere Fremde. Der Roman hat eine Handlung, welche ganz nett nebenbei erzählt wird. Großen Wert auf seichte Erotik (Verführung, Vorspiel, Romantik) wird in diesem Werk nicht gelegt. Ganz dem Klappentext entsprechend geht es in diesem Buch um eins: Versauten Sex. Dabei bewegen sich die Protagonisten durchaus auf härterem Terrain (Analverkehr, Fisting, Dominanz ...), bleiben dabei aber auf einem vernünftigen Niveau. Die Spiele werden weder zu detailliert geschildert, noch ins Extreme gezogen, so dass selbst bei Abneigungen gegen bestimmte Praktiken der Lesespaß durchweg gegeben ist. Dabei bleiben sich die Bücher von blue panther books in einem Punkt immer treu: Der Umgang der Protagonisten untereinander ist ein liebevoller, selbst wenn der beschriebene Akt durchaus härter ausfällt. Shatners Sprache ist derweil ziemlich konkret und frei von rosaroten Formulierungen. Weiche Umschreibungen werden nur selten angeführt. Schrift und Handlung gehen konform - direkt und offen. Wie gewohnt bietet der Verlag einen Gutschein für eine kostenlose, erotische Kurzgeschichte ("Tabulos") an, welche über die entsprechende Webseite abgerufen werden kann. Reingucken lohnt sich. Insgesamt ist "Vögelbar" ein offenes und freches Erlebnis. Männer und Frauen leben für den Leser die Phantasien einfach aus. Bedenken und Probleme werden aus dem Weg geräumt. Die Geschichte bleibt etwas hinter den Erwartungen zurück, die Handlungen überzeugen hingegen. Dinas-Bücheruniversum Wieder ein tolles Buch aus dem Hause blue panther books. Anregend, prickelnd und sehr erregend. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sie redet nicht um den heißen Brei. Die Charaktere allesamt sehr sympathisch und es ist sehr faszinierend, was sie zusammen erleben. Was ich jetzt nicht so schön fand, war das Paula und Eric sich gegenseitig betrügen, aber auch das ist nicht realitätsfremd und kommt leider in der Gesellschaft viel zu oft vor. Die Autorin zeigt uns hier eine Welt, vor der die meisten zurück schrecken, aber in die einige vielleicht auch gern mal eintauchen würden. Ein sehr lesenswerter, erotischer Roman so wie man das vom Verlag blue panther books kennt.

Erwachsene




Die Top-3 aus der Rubrik Erotik
Platz 1
50 x Best of Erotic 50 x Best of Erotic

Preis  € 5,00
Platz 2
Ed Fox Vol. 2 mit DVD (Sonderausgabe), D. Hanson D. Hanson
Ed Fox Vol. 2 mit DVD (Sonderausgabe)

statt geb. Originalausgabe  
€ 29,99 

Sonderausgabe  
€ 12,99

Platz 3
Jingle Boobs - Advent, Advent mein Schlüpfer brennt DVD Jingle Boobs - Advent, Advent mein Schlüpfer brennt DVD

Preis  € 9,95

Top 100 Erotik anzeigen


Weitere Artikel aus der Rubrik Erotik > Erzählungen




Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Ihre Bewertung:

Ihre Meinung:

800 Zeichen können Sie noch eingeben
E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht): Pseudonym/Spitzname:

Bitte beachten Sie unsere Rezensionsrichtlinien

Meinung jetzt veröffentlichen


Zurück


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft
50 x Best of Erotic 50 x Best of Erotic

Preis  € 5,00

Newsletter kostenlos abonnieren
Hier E-Mail-Adresse eingeben:
 
Los


Über uns     Sicherheit und Datenschutz     AGB     Impressum

Alle Preise inkl. gestzl. MwSt, zzgl. event. Versandkosten: siehe Lieferbedingungen