Zur Startseite | Login | Newsletter | Bote | Kontakt | Sprache:  English Schweizerisch Deutsch  

Rhenania Buchversand Startseite


   Suche:  

  
  


   Zum Warenkorb

0 Artikel
ansehen | zur Kasse


   direkt aus dem Katalog bestellen
 Überblick:

So kürzen wir ab

geb.  =  fester Einband
R  =  Restauflage
M  =  Mängelexemplar
SA  =  Sonderausgabe
Tb.  =  Taschenbuch

Erweiterte Suche

Mit der erweiterten Suche genau nach Autor, Titel, Verlag und Schlagwörtern suchen.

Einkaufszettel

Mit dem Einkaufszettel direkt aus dem Katalog bestellen. Einfach die Artikelnummer eingeben.

Sortimentsüberblick

Unser komplettes Sortiment auf einen Blick.

Bote

Legen Sie einen Boten an und lassen Sie sich von uns ganz nach Ihrem Bedarf über neue Produkte informieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen sich über Neuheiten und Preissenkungen per E-Mail informieren.

Katalog per Post

Bestellen Sie unseren Katalog einfach per Post.

Mitglied im BVH und BDV


Startseite > Zeitgeschichte > Ab 1949

Schriftgröße: 


Im Schatten des Dritten Reiches - Der BND und sein Agent Richard Christmann, Ritzi/Schmidt-Eenboom
Im Schatten des Dritten Reiches - Der BND und sein Agent Richard Christmann, Ritzi/Schmidt-Eenboom


924 140    Ritzi/Schmidt-Eenboom


Im Schatten des Dritten Reiches - Der BND und sein Agent Richard Christmann


Die beiden Autoren belegen am Fall des Nazi-Doppelagenten Richard Christmann die personelle Kontinuität zwischen den Geheimdiensten der Nazis und der BRD. Zugleich räumen sie mit der Legende auf, der BND sammle im Ausland nur Nachrichten und greife nicht in bewaffnete Konflikte ein.



Preis € 19,90
In den Warenkorb


Weitere Titel von Ritzi/Schmidt-Eenboom

Weitere Informationen
Matthias Ritzi
Erich Schmidt-Eenboom
Im Schatten des Dritten Reiches
Der BND und sein Agent Richard Christmann
248 S., 1 Abb. s/w , Hardcover mit Schutzumschlag

Kurztext:
Das Schicksal des Agenten Richard Christmann führt zu den braunen Wurzeln des BND, aber auch zur Geheimpolitik des Nachrichtendienstes in Nordafrika.

Langtext:
Der 1956 gegründete Bundesnachrichtendienst (BND) und sein Vorläufer, die Organisation Gehlen, rekrutierten in den 1950er Jahren viel Personal, das schon im Dritten Reich für Gestapo, SS oder den militärischen Geheimdienst gearbeitet hatte. Dazu gehörte auch der Lothringer Richard Christmann, im Krieg Doppelagent der Wehrmacht in den Niederlanden und der wohl erfolgreichste Agentenführer im besetzten Paris.Von 1956 bis 1961 als BND-Resident in Tunis eingesetzt, konterkarierte er unter anderem die offizielle deutsch-französische Versöhnungspolitik durch die gezielte Unterstützung der algerischen Unabhängigkeitsbewegung gegen Frankreich. Matthias Ritzi und Erich Schmidt-Eenboom belegen am Fall Christmann die personelle und operative Kontinuität zwischen den Geheimdiensten der Nazis und der Bundesrepublik. Vor allem räumen sie mit der bis heute gültigen Legende auf, der BND sammle im Ausland nur Nachrichten und habe in bewaffneten Konflikten nie massiv zugunsten einer Partei interveniert.

Autor: Dr. Matthias Ritzi
Jahrgang 1963, Studium der Betriebswirtschaft an der Universität Mannheim und später der Politikwissenschaft am Institut für Politikwissenschaft der Universität Innsbruck, dort 2010 Promotion mit der Arbeit »Richard Christmann: Nachrichtendienstliche Auseinandersetzungen zwischen Deutschland und Frankreich in den Jahren 1936 bis 1961«.

Autor: Erich Schmidt-Eenboom
Jahrgang 1953, Studium der Pädagogik und Neueren Geschichte an der Universität der Bundeswehr in Hamburg, seit 1985 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut für Friedenspolitik e.V. in Weilheim, seit 1990 Leiter des Instituts. Zahlreiche Veröffentlichungen zu nachrichtendienstlichen Themen, u.a. »BND: Der deutsche Geheimdienst im Nahen Osten. Geheime Hintergründe und Fakten« (2006).

Pressestimmen:
Ein faktengesättigtes Buch, das ziemlich präzise Antworten auf die Fragen liefert, denen sich die Historikerkommission (zur Frühgeschichte des BND) in den nächsten Jahren annehmen wollte.
Wolfgang Kaufmann, Das Historisch-Politische Buch


Daten
256 Seiten, Format 14 x 21 cm, gebunden. (Ch. Links, 2011)

Kurzbeschreibung
Das Schicksal des Agenten Richard Christmann führt zu den braunen Wurzeln des BND, aber auch zur Geheimpolitik des Nachrichtendienstes in Nordafrika.

Beschreibung
Der 1956 gegründete Bundesnachrichtendienst (BND) und sein Vorläufer, die Organisation Gehlen, rekrutierten in den 1950er Jahren viel Personal, das schon im Dritten Reich für Gestapo, SS oder den militärischen Geheimdienst gearbeitet hatte. Dazu gehörte auch der Lothringer Richard Christmann, im Krieg Doppelagent der Wehrmacht in den Niederlanden und der wohl erfolgreichste Agentenführer im besetzten Paris. Von 1956 bis 1961 als BND-Resident in Tunis eingesetzt, konterkarierte er unter anderem die offizielle deutsch-französische Versöhnungspolitik durch die gezielte Unterstützung der algerischen Unabhängigkeitsbewegung gegen Frankreich. Matthias Ritzi und Erich Schmidt-Eenboom belegen am Fall Christmann die personelle und operative Kontinuität zwischen den Geheimdiensten der Nazis und der Bundesrepublik. Vor allem räumen sie mit der bis heute gültigen Legende auf, der BND sammle im Ausland nur Nachrichten und habe in bewaffneten Konflikten nie massiv zugunsten einer Partei interveniert.

Autorenporträt
Matthias Ritzi, Jahrgang 1963, Studium der Betriebswirtschaft an der Universität Mannheim und später der Politikwissenschaft am Institut für Politikwissenschaft der Universität Innsbruck; dort 2010 Promotion mit der Arbeit "Richard Christmann: Nachrichtendienstliche Auseinandersetzungen zwischen Deutschland und Frankreich in den Jahren 1936 bis 1961".; Erich Schmidt-Eenboom, Jahrgang 1953, Studium der Pädagogik und Neueren Geschichte an der Universität der Bundeswehr in Hamburg; seit 1985 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut für Friedenspolitik e.V. in Weilheim; seit 1990 Leiter des Instituts.

Rezension
Ein faktengesättigtes Buch, das ziemlich präzise Antworten auf die Fragen liefert, denen sich die Historikerkommission (zur Frühgeschichte des BND) in den nächsten Jahren annehmen wollte. Wolfgang Kaufmann, Das Historisch-Politische Buch




Die Top-3 aus der Rubrik Zeitgeschichte
Platz 1
Tausend Tage bei der ›Asche‹ - Unteroffiziere in der NVA, Christian Th. Müller Christian Th. Müller
Tausend Tage bei der ›Asche‹ - Unteroffiziere in der NVA

statt  
€ 30,00 

nur  
€ 14,90

Platz 2
Danzig 1930-1945 - Das Ende einer freien Stadt, D. Schenk D. Schenk
Danzig 1930-1945 - Das Ende einer freien Stadt

statt  
€ 30,00 

nur  
€ 9,99

Platz 3
Überschwere Panzerprojekte. Konzepte und Entwürfe der Wehrmacht, M. Fröhlich M. Fröhlich
Überschwere Panzerprojekte. Konzepte und Entwürfe der Wehrmacht

Preis  € 29,90

Top 100 Zeitgeschichte anzeigen


Weitere Artikel aus der Rubrik Zeitgeschichte > Ab 1949




Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Ihre Bewertung:

Ihre Meinung:

800 Zeichen können Sie noch eingeben
E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht): Pseudonym/Spitzname:

Bitte beachten Sie unsere Rezensionsrichtlinien

Meinung jetzt veröffentlichen


Zurück


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft
Die Diebe von Bagdad - Raub und Rettung der ältesten Kulturschätze der Welt (Mängelexemplar), Matthew Bogdanos Matthew Bogdanos
Die Diebe von Bagdad - Raub und Rettung der ältesten Kulturschätze der Welt (Mängelexemplar)

statt  
€ 19,90 

Mängelexemplar  
€ 9,99

Polizeisoldaten - Kasernendienst - Straßenkämpfe - Atombunker, Th. Fischer Th. Fischer
Polizeisoldaten - Kasernendienst - Straßenkämpfe - Atombunker

Preis  € 19,90
Seeschlachten des 20. Jahrhunderts (Sonderausgabe), G. Bruce G. Bruce
Seeschlachten des 20. Jahrhunderts (Sonderausgabe)

statt geb. Originalausgabe  
€ 34,80 

Sonderausgabe  
€ 14,95

Die Verfassung des Freistaats Thüringen, Karl Schmitt Karl Schmitt
Die Verfassung des Freistaats Thüringen

statt  
€ 25,50 

nur  
€ 9,99

Deutsches Militär auf kolonialen Kriegsschauplätzen - Eskalation von Gewalt zu Beginn des 20. Jahrhunderts, S. Kuß S. Kuß
Deutsches Militär auf kolonialen Kriegsschauplätzen - Eskalation von Gewalt zu Beginn des 20. Jahrhunderts

Preis  € 50,00
Die Erfindung des jüdischen Volkes - Israels Gründungsmythos auf dem Prüfstand (Taschenbuch), Shlomo Sand Shlomo Sand
Die Erfindung des jüdischen Volkes - Israels Gründungsmythos auf dem Prüfstand (Taschenbuch)

statt geb. Originalausgabe  
€ 24,95 

Taschenbuch  
€ 11,99


Newsletter kostenlos abonnieren
Hier E-Mail-Adresse eingeben:
 
Los


Über uns     Sicherheit und Datenschutz     AGB     Impressum

Alle Preise inkl. gestzl. MwSt, zzgl. event. Versandkosten: siehe Lieferbedingungen