Zur Startseite | Login | Newsletter | Bote | Kontakt | Sprache:  English Schweizerisch Deutsch  

Rhenania Buchversand Startseite


   Suche:  

  
  


   Zum Warenkorb

0 Artikel
ansehen | zur Kasse


   direkt aus dem Katalog bestellen
 Überblick:

So kürzen wir ab

geb.  =  fester Einband
R  =  Restauflage
M  =  Mängelexemplar
SA  =  Sonderausgabe
Tb.  =  Taschenbuch

Erweiterte Suche

Mit der erweiterten Suche genau nach Autor, Titel, Verlag und Schlagwörtern suchen.

Einkaufszettel

Mit dem Einkaufszettel direkt aus dem Katalog bestellen. Einfach die Artikelnummer eingeben.

Sortimentsüberblick

Unser komplettes Sortiment auf einen Blick.

Bote

Legen Sie einen Boten an und lassen Sie sich von uns ganz nach Ihrem Bedarf über neue Produkte informieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen sich über Neuheiten und Preissenkungen per E-Mail informieren.

Katalog per Post

Bestellen Sie unseren Katalog einfach per Post.

Mitglied im BVH und BDV


Startseite > Zeitgeschichte > 1914 bis 1949

Schriftgröße: 


Der Fanatiker und andere Schriften - Die Andere Bibliothek
Der Fanatiker und andere Schriften - Die Andere Bibliothek


925 906


Der Fanatiker und andere Schriften - Die Andere Bibliothek


Eric Hoffer, als Kind armer Leute in Kalifornien geboren, ist er zur Schule gegangen, jahrzehntelang hat er sich als Wanderarbeiter und Stauer in Kalifornien durchgeschlagen. Und doch hat dieser Mann ein paar Bücher geschrieben, um die ihn jeder Politikwissenschaftler beneiden müßte. Hoffers Hauptwerk ist seine Studie über den Fanatiker, die sich heute geradezu prophetisch liest. Von den inneren Beweggründen und Antrieben der Massenbewegungen des letzten Jahrhunderts hat dieser krasse Außenseiter mehr verstanden als die zeitgenössische Forschung. Auch seine Überlegungen zur Rassenfrage, vor über dreißig Jahren niedergeschrieben, haben ihre Aktualität nicht eingebüßt.



statt  
€ 27,50 

nur  
€ 14,95
In den Warenkorb


Daten
(R) 306 S., 13 x 21 cm, geb., limitiert und numeriert (Eichborn, Andere Bibliothek)

Leseprobe
"Führerschaft - Welche Bedeutung wir der Rolle des Führers für eine aufkeimende Massenbewegung auch zuschreiben wollen, es bleibt doch kein Zweifel, daß der Führer selbst nicht die Bedingungen schaffen kann, die eine Massenbewegung möglich machen. Er kann keine Bewegung aus dem Nichts schaffen. Ehe Führer und Bewegung in Aktion treten können, müssen in der Masse ein Verlangen nach Gefolgschaft und Gehorsam und eine intensive Unzufriedenheit mit den Dingen, wie sie sind, wirken. Wenn die Bedingungen nicht erfüllt sind, dann bleiben der potentielle Führer und seine heilige Sache ohne Gefolgschaft, wobei es gar keine Rolle spielt, wie sehr er sich seiner Anlage nach zum Führer eignet und wie stark seine heilige Sache ist. Der Erste Weltkrieg und seine Nachwehen bereiteten den Boden für die aufkeimende bolschewistische, die faschistische und die nationalsozialistische Bewegung. Wäre der Krieg verhindert oder um ein oder zwei Jahrzehnte verschoben worden, dann würde das Schicksal Leni ns, Mussolinis und Hitlers sich nicht von dem der brillanten Komplottmacher und Agitatoren des 19. Jahrhunderts unterscheiden, denen es niemals gelang, die häufigen Unruhen und Krisen ihrer Zeit zu ausgewachsenen Massenbewegungen zu entwickeln. Dort fehlte etwas. Die europäischen Massen hatten bis zu den umwälzenden Ereignissen des Ersten Weltkrieges den Glauben an die Gegenwart nicht völlig aufgegeben, und sie waren daher nicht gewillt, diese Gegenwart für ein neues Leben und eine neue Welt einzutauschen. Selbst die nationalistischen Führer, die erfolgreicher waren als die revolutionären, konnten aus dem Nationalismus nicht die volkstümliche heilige Sache machen, die dieser seither geworden ist. Der militante Nationalismus und der militante Revolutionismus scheinen Zeitgenossen zu sein. Auch in England mußte der Führer auf seine Zeit warten. Während der dreißiger Jahre erschien der potentielle Führer (Churchill) seinem Volke und machte Tag für Tag von sich reden. Aber er fand keine n Gefolgschaftswillen. Erst als die Katastrophe das Land erschütterte und autonome Einzelexistenzen unhaltbar und bedeutungslos machte, kam der Führer zu seinem Teil.Für alle großen Führer, deren Auftreten uns einen äußerst entscheidenden Punkt im Verlauf einer Massenbewegung zu bezeichnen scheint, heißt es oft, lange im Hintergrund zu warten. Zufälle und die Aktivität anderer Menschen müssen erst die Szenerie für sie errichten, ehe sie auftreten und mit ihrer Vorstellung beginnen können ..."




Die Top-3 aus der Rubrik Zeitgeschichte
Platz 1
Tausend Tage bei der ›Asche‹ - Unteroffiziere in der NVA, Christian Th. Müller Christian Th. Müller
Tausend Tage bei der ›Asche‹ - Unteroffiziere in der NVA

statt  
€ 30,00 

nur  
€ 14,90

Platz 2
Überschwere Panzerprojekte. Konzepte und Entwürfe der Wehrmacht, M. Fröhlich M. Fröhlich
Überschwere Panzerprojekte. Konzepte und Entwürfe der Wehrmacht

Preis  € 29,90
Platz 3
Danzig 1930-1945 - Das Ende einer freien Stadt, D. Schenk D. Schenk
Danzig 1930-1945 - Das Ende einer freien Stadt

statt  
€ 30,00 

nur  
€ 9,99


Top 100 Zeitgeschichte anzeigen


Weitere Artikel aus der Rubrik Zeitgeschichte > 1914 bis 1949




Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Ihre Bewertung:

Ihre Meinung:

800 Zeichen können Sie noch eingeben
E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht): Pseudonym/Spitzname:

Bitte beachten Sie unsere Rezensionsrichtlinien

Meinung jetzt veröffentlichen


Zurück


Newsletter kostenlos abonnieren
Hier E-Mail-Adresse eingeben:
 
Los


Über uns     Sicherheit und Datenschutz     AGB     Impressum

Alle Preise inkl. gestzl. MwSt, zzgl. event. Versandkosten: siehe Lieferbedingungen