Zur Startseite | Login | Newsletter | Bote | Kontakt | Sprache:  English Schweizerisch Deutsch  

Rhenania Buchversand Startseite


   Suche:  

  
  


   Zum Warenkorb

0 Artikel
ansehen | zur Kasse


   direkt aus dem Katalog bestellen
 Überblick:

So kürzen wir ab

geb.  =  fester Einband
R  =  Restauflage
M  =  Mängelexemplar
SA  =  Sonderausgabe
Tb.  =  Taschenbuch

Erweiterte Suche

Mit der erweiterten Suche genau nach Autor, Titel, Verlag und Schlagwörtern suchen.

Einkaufszettel

Mit dem Einkaufszettel direkt aus dem Katalog bestellen. Einfach die Artikelnummer eingeben.

Sortimentsüberblick

Unser komplettes Sortiment auf einen Blick.

Bote

Legen Sie einen Boten an und lassen Sie sich von uns ganz nach Ihrem Bedarf über neue Produkte informieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen sich über Neuheiten und Preissenkungen per E-Mail informieren.

Katalog per Post

Bestellen Sie unseren Katalog einfach per Post.

Mitglied im BVH und BDV


Startseite > Kunst > Faksimiles

Schriftgröße: 


Der Mainzer Schatzbehalter - Ein koloriertes Andachtsbuch von 1491, Bartl / Gepp-Labusiak
Der Mainzer Schatzbehalter - Ein koloriertes Andachtsbuch von 1491, Bartl / Gepp-Labusiak



Der Mainzer Schatzbehalter - Ein koloriertes Andachtsbuch von 1491, Bartl / Gepp-Labusiak


926 953    Bartl / Gepp-Labusiak


Der Mainzer Schatzbehalter - Ein koloriertes Andachtsbuch von 1491


Dieser repräsentative Band zeigt erstmals sämtliche Holzschnitte des Erbauungsbuches in hochwertigen, ganzseitigen Reproduktionen und erläutert Geschichte, Theologie und Ikonographie der frühneuhochdeutschen Inkunabel. Der Schatzbehalter zählt zu den Hauptwerken der frühen Nürnberger Druckkunst. Das ungewöhnliche Erbauungsbuch entstand 1491. Mit 354 Blättern und 96 ganzseitigen Holzschnitten zählt es zu den großen Illustrationsbüchern des 15. Jhs. Der frühneuhochdeutsche Text stammt aus der Feder des hochgelehrten Franziskanerpaters Stephan Fridolin. Das Exemplar aus der Martinus-Bibliothek Mainz gehört zu den wenigen erhaltenen Schatzbehaltern mit kolorierten Holzschnitten und Goldinitialen. Dieser erlesene Buchschmuck wird hier erstmals zugänglich gemacht. Die beigefügte CD-ROM enthält das vollständige Werk mit allen Text- und Bildseiten.


Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung


Preis € 49,95
In den Warenkorb


Weitere Titel von Bartl / Gepp-Labusiak

Daten
176 Seiten, 110 Farbabbildungen, Format 22 x 30 cm, Leinen im Schuber, mit CD-ROM (o. A.)

Kurzbeschreibung
Die kunstvoll kolorierten Holzschnitte des Mainzer Schatzbehalters sind bis heute nicht vollständig in ihrer Bedeutung entschlüsselt. Dieser repräsentative Band zeigt erstmals sämtliche Holzschnitte des Erbauungsbuches in hochwertigen, ganzseitigen Reproduktionen und erläutert Geschichte, Theologie und Ikonographie der frühneuhochdeutschen Inkunabel.

Beschreibung
Der Schatzbehalter zählt zu den Hauptwerken der frühen Nürnberger Druckkunst. Das ungewöhnliche Erbauungsbuch entstand 1491. Mit 354 Blättern und 96 ganzseitigen Holzschnitten kann es unter die großen Illustrationsbücher des 15. Jhs. gerechnet werden. Der frühneuhochdeutsche Text stammt aus der Feder des hoch gelehrten Franziskanerpaters Stephan Fridolin. Das Exemplar aus der Martinus-Bibliothek Mainz gehört zu den wenigen erhalten gebliebenen Schatzbehaltern mit kolorierten Holzschnitten und Goldinitialen. Dieser erlesene Buchschmuck wird hier erstmals zugänglich gemacht. Die Holzschnitte erreichen mit ihrer differenzierten Linienführung nahezu malerische Qualitäten und zeigen eine enge Verwandtschaft mit der berühmten Schedelschen Weltchronik. Eine ausführliche Einführung und eine detaillierte Beschreibung der Holzschnitte erschließen dem heutigen Betrachter eine faszinierende Welt bildhaften Denkens. Die beigefügte CD enthält das vollständige Werk mit allen Text- und Bildseiten.




Die Top-3 aus der Rubrik Kunst
Platz 1
Deutsche Kolonialarchitektur und Siedlungen in Afrika, M. Hofmann M. Hofmann
Deutsche Kolonialarchitektur und Siedlungen in Afrika

Preis  € 19,99
Platz 2
Der Kirchen-Atlas, M.-L. Goecke-Seischab M.-L. Goecke-Seischab
Der Kirchen-Atlas

Preis  € 21,99
Platz 3
Der Dom zu Fritzlar, Rainer Humbach Rainer Humbach
Der Dom zu Fritzlar

Preis  € 19,95

Top 100 Kunst anzeigen


Weitere Artikel aus der Rubrik Kunst > Faksimiles




Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Ihre Bewertung:

Ihre Meinung:

800 Zeichen können Sie noch eingeben
E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht): Pseudonym/Spitzname:

Bitte beachten Sie unsere Rezensionsrichtlinien

Meinung jetzt veröffentlichen


Zurück


Newsletter kostenlos abonnieren
Hier E-Mail-Adresse eingeben:
 
Los


Über uns     Sicherheit und Datenschutz     AGB     Impressum

Alle Preise inkl. gestzl. MwSt, zzgl. event. Versandkosten: siehe Lieferbedingungen