Zur Startseite | Login | Newsletter | Bote | Kontakt | Sprache:  English Schweizerisch Deutsch  

Rhenania Buchversand Startseite


   Suche:  

  
  


   Zum Warenkorb

0 Artikel
ansehen | zur Kasse


   direkt aus dem Katalog bestellen
 Überblick:

So kürzen wir ab

geb.  =  fester Einband
R  =  Restauflage
M  =  Mängelexemplar
SA  =  Sonderausgabe
Tb.  =  Taschenbuch

Erweiterte Suche

Mit der erweiterten Suche genau nach Autor, Titel, Verlag und Schlagwörtern suchen.

Einkaufszettel

Mit dem Einkaufszettel direkt aus dem Katalog bestellen. Einfach die Artikelnummer eingeben.

Sortimentsüberblick

Unser komplettes Sortiment auf einen Blick.

Bote

Legen Sie einen Boten an und lassen Sie sich von uns ganz nach Ihrem Bedarf über neue Produkte informieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen sich über Neuheiten und Preissenkungen per E-Mail informieren.

Katalog per Post

Bestellen Sie unseren Katalog einfach per Post.

Mitglied im BVH und BDV


Startseite > Zeitgeschichte > 1914 bis 1949

Schriftgröße: 


Mussolinis Vorposten in Hitlers Reich - Italiens Politik in Berlin 1933-1945, G. Falanga
Mussolinis Vorposten in Hitlers Reich - Italiens Politik in Berlin 1933-1945, G. Falanga


927 702    G. Falanga


Mussolinis Vorposten in Hitlers Reich - Italiens Politik in Berlin 1933-1945


In der Geschichte der Achse Berlin - Rom spielte Mussolinis Vorposten im 'Dritten Reich' die Rolle einer politischen Beobachtungsstelle, die die Entwicklung von Hitlers Außenpolitik aus nächster Nähe verfolgen und überwachen sollte.


Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung


statt  
€ 29,90 

nur  
€ 7,99
In den Warenkorb


Weitere Titel von G. Falanga

Weitere Informationen
Ein Nest von »Friedensverschwörern« - so nannten die Nationalsozialisten die Botschaft des verbündeten faschistischen Italiens in Berlin, die ihrer Kriegstreiberei entgegensteuerte. In der Geschichte der Achse Berlin - Rom sollte Mussolinis Vorposten im »Dritten Reich« die Entwicklung von Hitlers Außenpolitik aus nächster Nähe verfolgen und den Einfluss Deutschlands in Europa eindämmen.Wie der 1939 geschlossene »Stahlpakt« zwischen dem faschistischen und dem nationalsozialistischen Diktator zustande kam, wie er mühsam aufrechterhalten wurde, wie er schließlich zerbrach und aus Verbündeten erbitterte Feinde machte - das beschreibt Gianluca Falanga mit außerordentlicher Intensität. Indem er die bislang wenig beachteten Schriftwechsel und Erinnerungen der italienischen Botschaftsangehörigen in Berlin zwischen 1933 und 1945 erstmals systematisch ausgewertet hat, gelingt es ihm, hinter die Kulissen der Macht zu schauen. Was sich dort abspielt, ist ein faszinierend-schauriges Drama aus Verführung, Doppelzüngigkeit und Rache, das das Schicksal Europas mitbestimmte.

Autor: Gianluca Falanga
Jahrgang 1977, geboren in Salerno (Italien), Studium der Literaturwissenschaft und Philologie in Turin, lebt seit 2002 als Übersetzer, Publizist und Buchhändler in Berlin. Zahlreiche Veröffentlichungen, u. a. »Italien in Berlin«, Berlin 2006, »Berlin 1937. Die Ruhe vor dem Sturm«, Berlin 2007.

Pressestimmen:
Ein ungewohnter Blick hinter die Kulissen. Man sieht ein Drama aus Verführung, Doppelzüngigkeit und Rache.
Strategie & Technik
------------------------------



Daten
(R) 334 S., 17 x 24 cm, geb. (Ch. Links, 2008)

Kurzbeschreibung
Ein Nest von »Friedensverschwörern«: So nannten die Nationalsozialisten die Botschaft des verbündeten faschistischen Italiens in Berlin, die ihrer Kriegstreiberei entgegensteuerte. In der Geschichte der Achse BerlinRom spielte Mussolinis Vorposten im »Dritten Reich« die Rolle einer politischen Beobachtungsstelle, die die Entwicklung von Hitlers Außenpolitik aus nächster Nähe verfolgen und überwachen sollte. Wie der 1939 geschlossene »Stahlpakt« zwischen den beiden faschistischen Diktatoren zustande kam, wie er mühsam aufrechterhalten wurde, wie er schließlich zerbrach und aus Verbündeten erbitterte Feinde machte das beschreibt Gianluca Falanga aus einer ganz neuen Perspektive. Indem erdie bislang wenig beachteten Schriftwechsel und Erinnerungen der italienischen Botschaftsangehörigen in Berlin zwischen 1933 und 1945 ausgewertet hat, gelingt es ihm, hinter die Kulissen der Macht zu schauen. Was sich dort bietet, ist ein faszinierendschauriges Schauspiel aus Verführung, Intrige und Rache, das das Schicksal Europasmitbestimmte.

Autorenporträt
Gianluca Falanga, geb. 1977 in der süditalienischen Hafenstadt Salerno, entdeckte mit 15 Jahren ent deckte er seine Leidenschaft für die Literatur. 1996 machte er Abitur schrieb sich im selben Jahr an der Universität Turin für Italianistik ein. Er begann sich mit Poeten des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts zu beschäftigen. Im Sommer 1999 ging er für ein Jahr nach Kopenhagen, wo er viele Stunden in dem Arnamagnaeansk Institut der Universität verbrachte. Hier fielen ihm die färörischen Nibelungenlieder in die Hände, die er drei Jahre später in seiner Diplomarbeit ins Italienische übersetzte. Seit 2002 lebt und arbeitet Gianluca Falanga in Berlin.




Die Top-3 aus der Rubrik Zeitgeschichte
Platz 1
Tausend Tage bei der ›Asche‹ - Unteroffiziere in der NVA, Christian Th. Müller Christian Th. Müller
Tausend Tage bei der ›Asche‹ - Unteroffiziere in der NVA

statt  
€ 30,00 

nur  
€ 14,90

Platz 2
Überschwere Panzerprojekte. Konzepte und Entwürfe der Wehrmacht, M. Fröhlich M. Fröhlich
Überschwere Panzerprojekte. Konzepte und Entwürfe der Wehrmacht

Preis  € 29,90
Platz 3
Danzig 1930-1945 - Das Ende einer freien Stadt, D. Schenk D. Schenk
Danzig 1930-1945 - Das Ende einer freien Stadt

statt  
€ 30,00 

nur  
€ 9,99


Top 100 Zeitgeschichte anzeigen


Weitere Artikel aus der Rubrik Zeitgeschichte > 1914 bis 1949




Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Ihre Bewertung:

Ihre Meinung:

800 Zeichen können Sie noch eingeben
E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht): Pseudonym/Spitzname:

Bitte beachten Sie unsere Rezensionsrichtlinien

Meinung jetzt veröffentlichen


Zurück


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft
Ich habe nur noch den Wunsch, Scharfrichter oder Henker zu werden, Henry Bernhard (Hrsg.) Henry Bernhard (Hrsg.)
Ich habe nur noch den Wunsch, Scharfrichter oder Henker zu werden

statt  
€ 29,95 

nur  
€ 1,00

Attentate und Repressionen - Ausgewählte Dokumente zur zyklischen Eskalation im besetzten Frankreich 1941/42, Regine M. Delacor Regine M. Delacor
Attentate und Repressionen - Ausgewählte Dokumente zur zyklischen Eskalation im besetzten Frankreich 1941/42

statt  
€ 45,50 

nur  
€ 4,99

Der erste Weltkrieg 1914-1918 (Sonderausgabe), D. Stevenson D. Stevenson
Der erste Weltkrieg 1914-1918 (Sonderausgabe)

Preis  € 19,95
Die Beseitigung der Arbeitslosigkeit im Dritten Reich - Unter besonderer Berücksichtigung der Aufrüstung, F. Reinhardt u.a. F. Reinhardt u.a.
Die Beseitigung der Arbeitslosigkeit im Dritten Reich - Unter besonderer Berücksichtigung der Aufrüstung

statt  
€ 16,95 

nur  
€ 7,95

Facetten des Terrors, Karl Heinz Roth Karl Heinz Roth
Facetten des Terrors

statt  
€ 20,00 

nur  
€ 9,99

Schreckliche Generäle (Mängelexemplar), Klaus Weier Klaus Weier
Schreckliche Generäle (Mängelexemplar)

statt  
€ 19,95 

Mängelexemplar  
€ 9,95


Newsletter kostenlos abonnieren
Hier E-Mail-Adresse eingeben:
 
Los


Über uns     Sicherheit und Datenschutz     AGB     Impressum

Alle Preise inkl. gestzl. MwSt, zzgl. event. Versandkosten: siehe Lieferbedingungen