Zur Startseite | Login | Newsletter | Bote | Kontakt | Sprache:  English Schweizerisch Deutsch  

Rhenania Buchversand Startseite


   Suche:  

  
  


   Zum Warenkorb

0 Artikel
ansehen | zur Kasse


   direkt aus dem Katalog bestellen
 Überblick:

So kürzen wir ab

geb.  =  fester Einband
R  =  Restauflage
M  =  Mängelexemplar
SA  =  Sonderausgabe
Tb.  =  Taschenbuch

Erweiterte Suche

Mit der erweiterten Suche genau nach Autor, Titel, Verlag und Schlagwörtern suchen.

Einkaufszettel

Mit dem Einkaufszettel direkt aus dem Katalog bestellen. Einfach die Artikelnummer eingeben.

Sortimentsüberblick

Unser komplettes Sortiment auf einen Blick.

Bote

Legen Sie einen Boten an und lassen Sie sich von uns ganz nach Ihrem Bedarf über neue Produkte informieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen sich über Neuheiten und Preissenkungen per E-Mail informieren.

Katalog per Post

Bestellen Sie unseren Katalog einfach per Post.

Mitglied im BVH und BDV


Startseite > Erotik > Bizarres

Schriftgröße: 


In Leder gebunden - Der Sadomasochismus in der Weltliteratur, Arne Hoffmann
In Leder gebunden - Der Sadomasochismus in der Weltliteratur, Arne Hoffmann


937 700    Arne Hoffmann


In Leder gebunden - Der Sadomasochismus in der Weltliteratur


In diesem Werk untersucht Hoffmann Werke der Weltliteratur auf ihren sadomasochistischen Gehalt. Wer dabei lediglich an Autoren wie de Sade oder die klassischen Erotika der Neuzeit denkt, der irrt gewaltig. Hoffmann spannt den Bogen vom Mittelalter und dem Minnesang über die Romantik bis in die Neuzeit. Akribisch widmet er sich der Vielzahl von Texten und analysiert die jeweils dargestellten Szenarien. Sein Buch ist nicht nur ein spannender neuer Einblick in die bekannten Klassiker, sondern auch ein wunderbares Nachschlagewerk für all diejenigen, die das Besondere in den bekannten Klassikern suchen.


Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung


Preis € 18,50
In den Warenkorb


Weitere Titel von Arne Hoffmann

Daten
238 Seiten, Format 17 x 22 cm, kartoniert

Beschreibung
Frühlings Erwachen (1891): Melchior: [] Was hast du vorhin geträumt, Wendla, als du am Goldbach im Grase lagst? Wendla: Dummheiten, Narreteien Wendla: Mir träumte, ich wäre ein armes Bettelkind, ich würde früh fünf schon auf die Straße geschickt, ich müßte betteln den ganzen langen Tag in Sturm und Wetter, unter hartherzigen, rohen Menschen. Und kam ich abends nach Hause, zitternd vor Hunger und Kälte, und hätte so viel Geld nicht, wie mein Vater verlangt, dann würd ich geschlagen ... Melchior: Das kenne ich, Wendla. Das hast du den albernen Kindergeschichten zu danken. Glaub mir, so brutale Menschen existieren nicht mehr. Wendla: O doch, Melchior, du irrst. - Martha Bessel wird Abend für Abend geschlagen, daß man andern Tags Striemen sieht. O was die leiden muß! Siedendheiß wird es einem, wenn sie erzählt. Ich bedaure sie so furchtbar, ich muß oft mitten in der Nacht in die Kissen weinen. Seit Monaten denke ich darüber nach, wie man ihr helfen kann. - Ich wollte mit Freuden einmal acht Tage an ihrer Stelle sein. Melchior: Man sollte den Vater kurzweg verklagen. Dann würde ihm das Kind weggenommen. Wendla: Ich, Melchior, bin in meinem Leben nie geschlagen worden - nicht ein einziges Mal. Ich kann mir kaum denken, wie das tut, geschlagen zu werden. Ich habe mich schon selber geschlagen, um zu erfahren, wie einem dabei ums Herz wird. - Es muß ein grauenvolles Gefühl sein. [...] - Mit dieser Gerte zum Beispiel! - Hu, ist die zäh und dünn. Melchior: Die zieht Blut! Wendla: Würdest du mich nicht einmal damit schlagen? Melchior: Wen? Wendla: Mich. Melchior: Was fällt dir ein, Wendla! Wendla: Was ist denn dabei? Melchior: O sei ruhig! - Ich schlage dich nicht. Wendla: Wenn ich dir's doch erlaube! Melchior: Nie, Mädchen! Wendla: Aber wenn ich dich darum bitte, Melchior! Melchior: Bist du nicht bei Verstand? [...] Wendla: - Bitte - bitte - Seit "Frühlings Erwachen" hatte Frank Wedekind ständig Ärger mit der Zensur, und so ging es vielen der in diesem Band versammelten Autoren. Arne Hoffmann stellt sie uns mit kundiger Hand vor - keineswegs nur die Autoren der Décadence und der Moderne: Kleist, E. T. A. Hoffmann, de Sade und Sacher-Masoch ... Eine Geschichte der SM-Literatur.

Autorenporträt
Arne Hoffmann, geb. 1969, ist Medienwissenschaftler, Journalist und Buchautor. Er hat bereits zahlreiche Bücher über das Verhältnis von Männern und Frauen veröffentlicht: vom wissenschaftlichen Sachbuch bis zum Sex-Ratgeber. Er gehört dem linken Flügel der Männerbewegung an und engagiert sich mit seinem Blog "Genderama" für eine zeitgemäße und faire Geschlechterpolitik.




Die Top-3 aus der Rubrik Erotik
Platz 1
Nimm meine Frau - Nach der Originalausgabe von 1955 (Sonderausgabe), Nichts für Romantiker! Nichts für Romantiker!
Nimm meine Frau - Nach der Originalausgabe von 1955 (Sonderausgabe)

Preis  € 19,95
Platz 2
Onanieren für Profis, A. Hoffmann A. Hoffmann
Onanieren für Profis

Preis  € 17,00
Platz 3
Nackte Tatsachen DVD Nackte Tatsachen DVD

statt  
€ 19,90 

nur  
€ 5,00


Top 100 Erotik anzeigen


Weitere Artikel aus der Rubrik Erotik > Bizarres




Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Ihre Bewertung:

Ihre Meinung:

800 Zeichen können Sie noch eingeben
E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht): Pseudonym/Spitzname:

Bitte beachten Sie unsere Rezensionsrichtlinien

Meinung jetzt veröffentlichen


Zurück


Newsletter kostenlos abonnieren
Hier E-Mail-Adresse eingeben:
 
Los


Über uns     Sicherheit und Datenschutz     AGB     Impressum

Alle Preise inkl. gestzl. MwSt, zzgl. event. Versandkosten: siehe Lieferbedingungen