Zur Startseite | Login | Newsletter | Bote | Kontakt | Sprache:  English Schweizerisch Deutsch  

Rhenania Buchversand Startseite


   Suche:  

  
  


   Zum Warenkorb

0 Artikel
ansehen | zur Kasse


   direkt aus dem Katalog bestellen
 Überblick:

So kürzen wir ab

geb.  =  fester Einband
R  =  Restauflage
M  =  Mängelexemplar
SA  =  Sonderausgabe
Tb.  =  Taschenbuch

Erweiterte Suche

Mit der erweiterten Suche genau nach Autor, Titel, Verlag und Schlagwörtern suchen.

Einkaufszettel

Mit dem Einkaufszettel direkt aus dem Katalog bestellen. Einfach die Artikelnummer eingeben.

Sortimentsüberblick

Unser komplettes Sortiment auf einen Blick.

Bote

Legen Sie einen Boten an und lassen Sie sich von uns ganz nach Ihrem Bedarf über neue Produkte informieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen sich über Neuheiten und Preissenkungen per E-Mail informieren.

Katalog per Post

Bestellen Sie unseren Katalog einfach per Post.

Mitglied im BVH und BDV


Startseite > Zeitgeschichte > 1914 bis 1949

Schriftgröße: 


Reichsarbeitsdienst (RAD) - Abteilung 6/280 - Leonhard Dietzenhofer, Lutz/Bähr
Reichsarbeitsdienst (RAD) - Abteilung 6/280 - Leonhard Dietzenhofer, Lutz/Bähr



Reichsarbeitsdienst (RAD) - Abteilung 6/280 - Leonhard Dietzenhofer, Lutz/Bähr


938 206    Lutz/Bähr


Reichsarbeitsdienst (RAD) - Abteilung 6/280 - Leonhard Dietzenhofer


Der RAD wurde bei Bauarbeiten (Reichsautobahnen), in der Landwirtschaft, im Forst, beim Deichbau und in der Entwässerung eingesetzt. Mit Fortdauer des Krieges wurde der RAD immer mehr für kriegswichtige Bauaufgaben, wie bei der Errichtung des Atlantikwallbaues, eingesetzt. Harry Bähr und Heinrich Lutz wurden als Jungendliche zum Reichsarbeitsdienst eingezogen und erlebten so die Härten des Krieges bald hautnah mit. Von den etwa 60 Jugendlichen aus der Heimatgemeinde von Bähr überlebte die Hälfte den Krieg nicht. In diesem band beschreiben sie ihre schlimmen Erlebnisse im Krieg – ein wichtiger Bericht, der den Kriegsalltag begreifbar macht.


Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung


Preis € 12,80
In den Warenkorb


Weitere Titel von Lutz/Bähr

Daten
108 Seiten, 38 Fotos, kartoniert.

Kurzbeschreibung
Aus einer kleinen Broschüre von Heinrich Lutz entstand dieses kleine Büchlein, in dem vor allem Erlebtes und persönliche Erfahrungen der Nachwelt erhalten werden sollen.
Es geht um Harry Bähr, geboren 1927 in Elbing, der mit 16 Jahren einberufen wurde. 1944 kam er zur Bekämpfung von Luftzielen in das belgische Lüttich. Nach einem Angriff der Amerikaner versetzte man ihn nach dem rückzug nach Langensalza um Unterstände für Flugzeuge zu bauen.

Autorenporträt
Heinrich Lutz, 1922-86, war ordentlicher Professor für neuere Geschichte an der Universität Wien und Präsident der historischen Kommission bei der bayerischen Akademie der Wissenschaften.




Die Top-3 aus der Rubrik Zeitgeschichte
Platz 1
Tausend Tage bei der ›Asche‹ - Unteroffiziere in der NVA, Christian Th. Müller Christian Th. Müller
Tausend Tage bei der ›Asche‹ - Unteroffiziere in der NVA

statt  
€ 30,00 

nur  
€ 14,90

Platz 2
Danzig 1930-1945 - Das Ende einer freien Stadt, D. Schenk D. Schenk
Danzig 1930-1945 - Das Ende einer freien Stadt

statt  
€ 30,00 

nur  
€ 9,99

Platz 3
Überschwere Panzerprojekte. Konzepte und Entwürfe der Wehrmacht, M. Fröhlich M. Fröhlich
Überschwere Panzerprojekte. Konzepte und Entwürfe der Wehrmacht

Preis  € 29,90

Top 100 Zeitgeschichte anzeigen


Weitere Artikel aus der Rubrik Zeitgeschichte > 1914 bis 1949




Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Ihre Bewertung:

Ihre Meinung:

800 Zeichen können Sie noch eingeben
E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht): Pseudonym/Spitzname:

Bitte beachten Sie unsere Rezensionsrichtlinien

Meinung jetzt veröffentlichen


Zurück


Newsletter kostenlos abonnieren
Hier E-Mail-Adresse eingeben:
 
Los


Über uns     Sicherheit und Datenschutz     AGB     Impressum

Alle Preise inkl. gestzl. MwSt, zzgl. event. Versandkosten: siehe Lieferbedingungen