Zur Startseite | Login | Newsletter | Bote | Kontakt | Sprache:  English Schweizerisch Deutsch  

Rhenania Buchversand Startseite


   Suche:  

  
  


   Zum Warenkorb

0 Artikel
ansehen | zur Kasse


   direkt aus dem Katalog bestellen
 Überblick:

So kürzen wir ab

geb.  =  fester Einband
R  =  Restauflage
M  =  Mängelexemplar
SA  =  Sonderausgabe
Tb.  =  Taschenbuch

Erweiterte Suche

Mit der erweiterten Suche genau nach Autor, Titel, Verlag und Schlagwörtern suchen.

Einkaufszettel

Mit dem Einkaufszettel direkt aus dem Katalog bestellen. Einfach die Artikelnummer eingeben.

Sortimentsüberblick

Unser komplettes Sortiment auf einen Blick.

Bote

Legen Sie einen Boten an und lassen Sie sich von uns ganz nach Ihrem Bedarf über neue Produkte informieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen sich über Neuheiten und Preissenkungen per E-Mail informieren.

Katalog per Post

Bestellen Sie unseren Katalog einfach per Post.

Mitglied im BVH und BDV


Startseite > Zeitgeschichte > 1914 bis 1949

Schriftgröße: 


Hitlers Menschenhändler - Das Schicksal der Austauschjuden, Ammann/Aust
Hitlers Menschenhändler - Das Schicksal der Austauschjuden, Ammann/Aust


938 246    Ammann/Aust


Hitlers Menschenhändler - Das Schicksal der Austauschjuden


Budapest 1944: Der leidvolle Höhepunkt des Holocaust, die Ermordung der ungarischen Juden, beginnt. Verzweifelt bietet der Anwalt Rudolf Kasztner dem Kommando um Adolf Eichmann im Namen jüdischer Organisationen »kriegswichtiges Material« an, im Austausch dafür, dass möglichst viele Leben verschont bleiben. Sein Mitstreiter bei diesem zynischen Handel »Blut gegen Ware« ist ausgerechnet der SS-Offizier Kurt Becher, von Heinrich Himmler persönlich entsandt, das Geschäft abzuwickeln. Der jüdische Anwalt und der SS-Karrierist schmieden eine seltsame Allianz, die schließlich 1700 Menschen vor dem Tod in Auschwitz bewahren sollte. Nach dem Krieg waren beide Anfeindungen ausgesetzt – Kasztner wurde 1957 vor seinem Haus in Tel Aviv erschossen, weil man ihn für eienn Nazi-Kolalborateur hielt. In diesem Band rekonstruieren die beiden Autoren diese Geschichte erstmals aus den Biografien der beiden ungleichen Männer heraus und bieten neue Einblicke.


Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung


Preis € 24,99
In den Warenkorb


Weitere Titel von Ammann/Aust

Daten
320 Seiten, Bildteil, Format 15 x 22 cm, gebunden. (Rotbuch, 2013)

Beschreibung
Budapest 1944: Der leidvolle Höhepunkt des Holocaust, die Ermordung der ungarischen Juden, beginnt. Verzweifelt bietet der Anwalt Rudolf Kasztner dem Kommando um Adolf Eichmann im Namen jüdischer Organisationen "kriegswichtiges Material" an, im Austausch dafür, dass möglichst viele Leben verschont bleiben. Sein Mitstreiter bei diesem zynischen Handel "Blut gegen Ware" ist ausgerechnet der SS-Offizier Kurt Becher, von Heinrich Himmler persönlich entsandt, das Geschäft abzuwickeln. Der jüdische Anwalt und der SS-Karrierist schmieden eine seltsame Allianz, die schließlich 1700 Menschen vor dem Tod in Auschwitz bewahren sollte. Ihre Beziehung, begonnen mit einem Handel um Leben und Tod und beendet als eine Art Freundschaft, ist die Geschichte einer selbstlosen Verschwörung und unglaublichen Rettung. Monatelanges Geschacher mit Eichmann, während die Todeszüge rollen. Mehrmals glauben sich die beiden fälschlich schon am Ziel. Nur mit List und Tücke gelingt in letzter Minute die Ausreise der 1700 jüdischen KZ-Insassen. Thomas Ammann und Stefan Aust erzählen erstmals diese dramatische Episode aus der Perspektive der ungleichen Partner. Eine spannende Geschichte, ein berührendes Buch über Schuld und Sühne,List und Mut.

Autorenporträt
Thomas Ammann, geboren 1956, war von 1983 bis 1992 Mitarbeiter des NDR Fernsehens, ab 1993 leitender Redakteur bei Spiegel TV. Seit 2008 ist er Redaktionsleiter und Autor der TV-Produktionsfirma Agenda Media.; Stefan Aust, geboren 1946, langjähriger Chefredakteur des "Spiegel" und des von ihm mitbegründeten "Spiegel TV Magazins", zuvor unter anderem Mitarbeiter des Norddeutschen Rundfunks, vor allem für "Panorama", ist seit 2009 als Filmproduzent, Medienberater und Teilhaber einer Fernsehproduktionsesellschaft tätig.




Die Top-3 aus der Rubrik Zeitgeschichte
Platz 1
Tausend Tage bei der ›Asche‹ - Unteroffiziere in der NVA, Christian Th. Müller Christian Th. Müller
Tausend Tage bei der ›Asche‹ - Unteroffiziere in der NVA

statt  
€ 30,00 

nur  
€ 14,90

Platz 2
Überschwere Panzerprojekte. Konzepte und Entwürfe der Wehrmacht, M. Fröhlich M. Fröhlich
Überschwere Panzerprojekte. Konzepte und Entwürfe der Wehrmacht

Preis  € 29,90
Platz 3
Danzig 1930-1945 - Das Ende einer freien Stadt, D. Schenk D. Schenk
Danzig 1930-1945 - Das Ende einer freien Stadt

statt  
€ 30,00 

nur  
€ 9,99


Top 100 Zeitgeschichte anzeigen


Weitere Artikel aus der Rubrik Zeitgeschichte > 1914 bis 1949




Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Ihre Bewertung:

Ihre Meinung:

800 Zeichen können Sie noch eingeben
E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht): Pseudonym/Spitzname:

Bitte beachten Sie unsere Rezensionsrichtlinien

Meinung jetzt veröffentlichen


Zurück


Newsletter kostenlos abonnieren
Hier E-Mail-Adresse eingeben:
 
Los


Über uns     Sicherheit und Datenschutz     AGB     Impressum

Alle Preise inkl. gestzl. MwSt, zzgl. event. Versandkosten: siehe Lieferbedingungen