Zur Startseite | Login | Newsletter | Bote | Kontakt | Sprache:  English Schweizerisch Deutsch  

Rhenania Buchversand Startseite


   Suche:  

  
  


   Zum Warenkorb

0 Artikel
ansehen | zur Kasse


   direkt aus dem Katalog bestellen
 Überblick:

So kürzen wir ab

geb.  =  fester Einband
R  =  Restauflage
M  =  Mängelexemplar
SA  =  Sonderausgabe
Tb.  =  Taschenbuch

Erweiterte Suche

Mit der erweiterten Suche genau nach Autor, Titel, Verlag und Schlagwörtern suchen.

Einkaufszettel

Mit dem Einkaufszettel direkt aus dem Katalog bestellen. Einfach die Artikelnummer eingeben.

Sortimentsüberblick

Unser komplettes Sortiment auf einen Blick.

Bote

Legen Sie einen Boten an und lassen Sie sich von uns ganz nach Ihrem Bedarf über neue Produkte informieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen sich über Neuheiten und Preissenkungen per E-Mail informieren.

Katalog per Post

Bestellen Sie unseren Katalog einfach per Post.

Mitglied im BVH und BDV


Startseite > Ratgeber > Gesundheit

Schriftgröße: 


Schmerz, C. Fischer-Börold
Schmerz, C. Fischer-Börold


939 620    C. Fischer-Börold


Schmerz


Schmerz - bohrend, stechend, hämmernd, drückend und fast immer unerträglich. Für Millionen Menschen ist er ständig präsent. Dieser Ratgeber zeigt, dass man Schmerzen mit geeigneten Therapien gut behandeln kann.


Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung


statt  
€ 14,90 

nur  
€ 4,99
In den Warenkorb


Weitere Titel von C. Fischer-Börold

Daten
(R) 184 S., 15 x 22 cm, kart. (Schlütersche)

Kurzbeschreibung
Schmerz – bohrend, stechend, hämmernd, drückend und fast immer unerträglich. Für Millionen Menschen ist er ständig präsent. Egal ob im Kopf, im Rücken, den Gelenken oder den Nerven – Schmerzen bringen die Betroffenen zur Verzweiflung und schränken ihr Leben einschneidend ein. Doch Hilfe ist möglich! Dieser Ratgeber zeigt, dass sich Schmerzen mit geeigneten Therapien behandeln und managen lassen. Wissenschaft und Forschung bieten neue und wirkungsvolle Konzepte. Die Autorinnen geben Tipps und Hilfestellung rund um das Thema Schmerz. Zudem erläutern sie ausführlich aktuelle Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten bei den weit verbreiteten Schmerzformen Kopf-, Rücken-, Tumorschmerz und Neuralgie.
Aus dem Inhalt
- Schmerzen – akut oder chronisch?
- Hilfe ist möglich – Schmerzambulanzen
- Schmerztherapien
- Rückenschmerz – das Kreuz mit dem Kreuz
- Kopfschmerzen und Neuralgien
- Tumorschmerzen
- Wichtige Adressen
Die Autorinnen
Cornelia Fischer-Börold arbeitet als Medizin- und Wissenschaftsjournalistin im In- und Ausland und ist langjährige Autorin der Fernsehsendung Visite. Die Medizinjournalistin Siglind Zettl leitet die Redaktion Medizin beim NDR-Fernsehen und ist verantwortlich für das wöchentliche Gesundheitsmagazin Visite.
Wie gut ist Ihr Arzt? Seit einiger Zeit können Ärzte aller Fachrichtungen die Zusatzbezeichnung "Spezielle Schmerztherapie" erlangen. Zudem vergibt die Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e.V. seit mehreren Jahren die verbandsinterne Qualifikation "Algesiologe DGS/DGfA", die besonders hohe Anforderungen an Wissen und Können der Ärzte stellt. Darüber hinaus gibt es noch weitere Kriterien, die Sie selbst prüfen oder erfragen können:
- Nimmt sich der Arzt bei Ihrem ersten Gespräch ausreichend Zeit, etwa eine Stunde?
- Arbeitet er mit einem Schmerzfragebogen?
- Setzt er ein Schmerztagebuch ein?
- Besucht er regelmäßig Schmerzkonferenzen?
- Nimmt er an Qualitätszirkeln zur Schmerzbehandlung teil?
- Besucht er regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen?


Beschreibung
Schmerz bohrend, stechend, hämmernd, drückend und immer fast unerträglich. Für Millionen Menschen ist er ständig präsent: Egal ob im Kopf, im Rücken, in der Schulter, in den Gelenken oder den Nerven Schmerzen bringen die Betroffenen zur Verzweiflung und schränken ihr Leben einschneidend ein. Doch der Schmerz lässt sich bezwingen! Dieser Ratgeber zeigt, dass man Schmerzen mit geeigneten Therapien gut behandeln kann. Wissenschaft und Forschung bieten neue und wirkungsvolle Möglichkeiten. Schmerzpatienten erhalten eine neue Lebensperspektive.

Inhaltsverzeichnis
1;Inhalt;6
2;Vorwort;8
3;Danksagung;10
4;1 Keiner glaubte mir die Schmerzen;12
5;2 Schmerzen akut oder chronisch?;16
5.1;2.1 Was sind Schmerzen?;17
5.2;2.2 Wie entsteht Schmerz?;18
5.3;2.3 Welche Schmerzarten gibt es?;20
5.4;2.4 Was sind akute, was chronische Schmerzen?;22
5.4.1;2.4.1 Akute Schmerzen sind sinnvoll;22
5.4.2;2.4.2 Wenn der Schmerz chronisch wird;24
5.4.3;2.4.3 Phantomschmerz;27
5.4.4;2.4.4 Narbenschmerz;28
5.5;2.5 Forschen gegen den Schmerz;29
5.6;2.6 Wie werden Schmerzen wahrgenommen?;30
5.7;2.7 Wie wir uns bei Schmerzen verhalten;35
6;3 Hilfe ist möglich Schmerzambulanzen;36
6.1;3.1 Was passiert in der Schmerzambulanz?;38
6.1.1;3.1.1 Diagnostik;38
6.1.2;3.1.2 Schmerzmessung;39
6.1.3;3.1.3 Schmerztagebuch;40
6.1.4;3.1.4 Behandlungsstrategie;41
6.1.5;3.1.5 Schmerzkonferenz;42
7;4 Schmerztherapien;46
7.1;4.1 Medikamente;47
7.1.1;4.1.1 Schmerzmittel;48
7.1.2;4.1.2 Psychopharmaka;50
7.2;4.2 Die Lokalanästhesie;54
7.3;4.3 Weitere invasive Behandlungsmethoden;55
7.4;4.4 Re.extherapie;56
7.5;4.5 Physiotherapie;57
7.5.1;4.5.1 Krankengymnastik;58
7.5.2;4.5.2 Massage;59
7.5.3;4.5.3 Wärme und Kälte;60
7.5.4;4.5.4 Kneipp- Verfahren;61
7.5.5;4.5.5 Elektrotherapie;61
7.6;4.6 Alternativmedizin;63
7.6.1;4.6.1 Akupunktur;63
7.6.2;4.6.2 Biofeedback;65
7.6.3;4.6.3 Osteopathie;66
7.7;4.7 Bewegungs- und Entspannungstechniken;67
7.7.1;4.7.1 Progressive Muskelentspannung nach Jacobson;68
7.7.2;4.7.2 Feldenkrais;69
7.7.3;4.7.3 Tai Chi, Qi Gong, Yoga;70
7.7.4;4.7.4 Akupressur und Shiatsu;72
7.8;4.8 Psychotherapie;72
7.9;4.9 Schmerzbewältigungs- therapie;75
7.9.1;4.9.1 Den richtigen Therapeuten . nden;75
7.9.2;4.9.2 Den Alltag mit dem Schmerz planen;78
7.9.3;4.9.3 Mehr Bewegung;79
7.9.4;4.9.4 Soziale Einbindung ist wichtig;81
7.9.5;4.9.5 Sicherung des Arbeitsplatzes;82
7.9.6;4.9.6 Selbsthilfegruppen;83
8;5 Rückenschmerz das Kreuz mit dem Kreuz;84
8.1;5.1 Diagnostik;87
8.1.1;5.1.1 Erste Untersuchungen;87
8.1.2;5.1.2 Weitere Untersuchungen;87
8.1.3;5.1.3 Diagnosegespräch;91
8.2;5.2 Beschwerden, Ursachen und Behandlung;91
8.2.1;5.2.1 Muskelverspannungen;91
8.2.2;5.2.2 Bandscheibenprobleme;94
8.2.3;5.2.3 Ischias;103
8.2.4;5.2.4 Hexenschuss;104
8.2.5;5.2.5 Halswirbelsäulen- Syndrom;107
8.2.6;5.2.6 Wirbelkanalstenose;111
8.2.7;5.2.7 Wirbelblockierungen;113
8.2.8;5.2.8 Andere Ursachen;115
8.3;5.3 Was kann man noch gegen Rücken- schmerzen tun?;115
8.3.1;5.3.1 Richtig sitzen, stehen und liegen;116
8.3.2;5.3.2 Bewegung ist immer gut für den Rücken;121
8.3.3;5.3.3 Kuren für Rückenschmerzpatienten;124
9;6 Kopfschmerzen;126
9.1;6.1 Diagnostik;128
9.2;6.2 Migräne;131
9.2.1;6.2.1 Beschwerden;131
9.2.2;6.2.2 Auslöser von Migräneanfällen;134
9.2.3;6.2.3 Behandlung;136
9.2.4;6.2.4 Vorbeugen gegen Migräneattacken;141
9.3;6.3 Spannungskopfschmerz;142
9.3.1;6.3.1 Beschwerden;142
9.3.2;6.3.2 Therapie;144
9.4;6.4 Cluster-Kopfschmerz;151
9.4.1;6.4.1 Beschwerden;151
9.4.2;6.4.2 Behandlung;152
9.4.3;6.4.3 Vorbeugung;153
10;7 Neuralgien;154
10.1;7.1 Nervenschmerz nach Gürtelrose;155
10.2;7.2 Schmerz nach Schlaganfall;156
10.3;7.3 Karpaltunnelsyndrom;157
10.4;7.4 Trigeminusneuralgie;159
10.4.1;7.4.1 Beschwerden;160
10.4.2;7.4.2 Ursachen;160
10.4.3;7.4.3 Behandlung;161
10.5;7.5 Atypischer Gesichts- schmerz;163
10.5.1;7.5.1 Beschwerden ;164
10.5.2;7.5.2 Behandlung;164
11;8 Tumorschmerzen;166
11.1;8.1 Was sind Krebsschmerzen?;168
11.2;8.2 Medikamente;170
11.3;8.3 Andere Therapien;176
11.4;8.4 Schmerztherapie bis ans Lebensende;177
12;9 Wichtige Adressen;179
13;10 Autoreninfo;181
14;Register;182
15;Übernehmen Sie Verantwortung Schmerzmanagement;184
16;Schmerzmittel-Stufenplan der WHO;185

Leseprobe
3 Hilfe ist möglich – Schmerzambulanzen (S. 36)
Für Patienten mit chronischen Schmerzen gibt es Anlaufstellen – Spezialambulanzen für Schmerztherapie. Die Diagnostik und Behandlung ist in diesen Spezialprechstunden in der Regel fachübergreifend orientiert. Der Schmerz wird ernst genommen, genau diagnostiziert und von Ärzten verschiedener Fachrichtungen behandelt.
Die Zahl der
Schmerzambulanzen,
in denen spezialisierte
Mediziner
arbeiten, nimmt zu.
Menschen mit chronischen Schmerzen stoßen beim Arztbesuch oft an Grenzen. Sie erhalten nur wenig Hilfe und leiden weiter. Die Folgen: eine Odyssee von einem Arzt zum anderen oder die Einnahme unzähliger Schmerzmittel in großer Menge, bis hin zum Medikamentenmissbrauch. Das muss nicht sein, denn für solche Patienten gibt es Anlaufstellen – Spezialambulanzen für Schmerztherapie. Die Diagnostik und Behandlung ist in diesen Spezialprechstunden in der Regel fachübergreifend orientiert. Der Schmerz wird ernst genommen, genau diagnostiziert und von Ärzten verschiedener Fachrichtungen behandelt.
Die Therapeuten haben vergleichsweise viel Zeit für den einzelnen Patienten, so dass nach individuellen Ursachen gefahndet und ein individuelles Behandlungskonzept erstellt werden kann. Das heißt andererseits: Die Türen der Spezialambulanzen stehen vor allem Menschen mit gravierenden Schmerzproblemen offen. Nicht gedacht sind diese Einrichtungen für denjenigen, der gelegentlich Kopfschmerzen hat. Derartige Schmerzambulanzen gibt es an nahezu allen medizinischen Universitäten und an größeren Krankenhäusern.
Aber auch Schmerzambulanzen, in denen niedergelassene Fachärzte praktizieren, werden immer häufi ger. Immer mehr Mediziner spezialisieren sich auf die Behandlung chronischer Schmerzen. Sie haben ihre Fähigkeiten durch Erfahrung und Fortbildungen in "Spezieller Schmerztherapie" gewonnen. Meist arbeiten in den Schmerzzentren von Kliniken und Schmerzambulanzen Anästhesisten, Neurologen, Psychologen, Psychosomatiker und Ärzte für physikalische Medizin eng zusammen. Bei speziellen Fragestellungen werden Ärzte anderer Fachrichtungen hinzugezogen.
Diese Sprechstunden sind oft der letzte Rettungsanker verzweifelter Patienten, die vorher oft jahrelang von Arzt zu Arzt verwiesen wurden, in der Hoffnung, dass endlich eine Therapie hilft. Die Verzweifl ung und den Frust seiner Patienten sollte ein guter Schmerztherapeut abfangen können: Zunächst geht es darum, ein Vertrauensverhältnis aufzubauen, um den Patienten überhaupt für eine individuelle Schmerzbehandlung gewinnen zu können.





Die Top-3 aus der Rubrik Ratgeber
Platz 1
Steuererklärung 2016/2017 - Rentner, Pensionäre, Hans W. Fröhlich Hans W. Fröhlich
Steuererklärung 2016/2017 - Rentner, Pensionäre

Preis  € 14,90
Platz 2
Das Nachlass-Set - Testament, Vermögensübersicht, Digitaler Nachlass, Bestattungsverfügung Das Nachlass-Set - Testament, Vermögensübersicht, Digitaler Nachlass, Bestattungsverfügung

Preis  € 12,90
Platz 3
30 Minuten - Arschlöcher zähmen, Gitte Härter Gitte Härter
30 Minuten - Arschlöcher zähmen

Preis  € 8,90

Top 100 Ratgeber anzeigen


Weitere Artikel aus der Rubrik Ratgeber > Gesundheit




Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Ihre Bewertung:

Ihre Meinung:

800 Zeichen können Sie noch eingeben
E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht): Pseudonym/Spitzname:

Bitte beachten Sie unsere Rezensionsrichtlinien

Meinung jetzt veröffentlichen


Zurück


Newsletter kostenlos abonnieren
Hier E-Mail-Adresse eingeben:
 
Los


Über uns     Sicherheit und Datenschutz     AGB     Impressum

Alle Preise inkl. gestzl. MwSt, zzgl. event. Versandkosten: siehe Lieferbedingungen