Zur Startseite | Login | Newsletter | Bote | Kontakt | Sprache:  English Schweizerisch Deutsch  

Rhenania Buchversand Startseite


   Suche:  

  
  


   Zum Warenkorb

0 Artikel
ansehen | zur Kasse


   direkt aus dem Katalog bestellen
 Überblick:

So kürzen wir ab

geb.  =  fester Einband
R  =  Restauflage
M  =  Mängelexemplar
SA  =  Sonderausgabe
Tb.  =  Taschenbuch

Erweiterte Suche

Mit der erweiterten Suche genau nach Autor, Titel, Verlag und Schlagwörtern suchen.

Einkaufszettel

Mit dem Einkaufszettel direkt aus dem Katalog bestellen. Einfach die Artikelnummer eingeben.

Sortimentsüberblick

Unser komplettes Sortiment auf einen Blick.

Bote

Legen Sie einen Boten an und lassen Sie sich von uns ganz nach Ihrem Bedarf über neue Produkte informieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen sich über Neuheiten und Preissenkungen per E-Mail informieren.

Katalog per Post

Bestellen Sie unseren Katalog einfach per Post.

Mitglied im BVH und BDV


Startseite > Wissen > Physik

Schriftgröße: 


Einsteins Spuk - Teleportation und weitere Mysterien der Quantenphysik (Taschenbuch), Anton Zeilinger
Einsteins Spuk - Teleportation und weitere Mysterien der Quantenphysik (Taschenbuch), Anton Zeilinger


943 812    Anton Zeilinger


Einsteins Spuk - Teleportation und weitere Mysterien der Quantenphysik (Taschenbuch)


Zeilinger gibt eine auch für Nicht-Wissenschaftler nachvollziehbare, lebendig geschriebene und dennoch umfassende Einführung in die Quantenphysik und zeigt, welche praktischen Möglichkeiten dieses Wissenschaftsgebiet für die Zukunft bietet.


Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung


Preis € 9,95
In den Warenkorb




Weitere Titel von Anton Zeilinger

Daten
(Tb.) (Tb) 351 Seiten, 16 Bildtafeln, 52 Abbildungen im Text

Beschreibung
Der SPIEGEL brachte kürzlich ein Titelfeature über den »Hexenmeister von Wien«: Anton Zeilinger, von den Medien häufig als »Mister Beam« apostrophiert, hat mit bahnbrechenden Experimenten bewiesen, dass phantastisch anmutende Gesetzmäßigkeiten unsere Sicht der Welt komplett verändern werden. Das Zauberwort heißt Quantenteleportation - das Phänomen ist unter der Bezeichnung Beamen sicher allen Science-Fiction-Fans geläufig. Schon Einstein war diese »spukhafte Fernwirkung« bekannt (wenn auch nicht geheuer). Anton Zeilinger hat nun bewiesen, dass Informationen auf entfernte Partnerteilchen ohne ein Transportmedium übertragen werden. Das heißt etwa, ein Lichtquantum am einen Ufer der Donau verändert sich, wenn das damit »verschränkte« Zwillingsteilchen am anderen Ufer eine Messung erfährt. Die Faszination dieser ebenso phantastischen wie bahnbrechenden Erkenntnis Laien zu vermitteln, die keinerlei physikalische oder mathematische Vorkenntnisse besitzen, ist Zeilingers erstes Ziel. Denn Teleportation geht uns alle an. Sie wird nicht nur die Informationstechnologie etwa mithilfe von Quantencomputern grundlegend weiterentwickeln - sie wird unser Leben verändern. »Einsteins Spuk« bietet jede Menge Aha-Erlebnisse, Stoff zum Staunen und Anregungen, über scheinbar unerklärliche Alltagsphänomene neu nachzudenken.
Teleportation ist keine Hexerei: Der Experimentalphysiker Anton Zeilinger lässt Laien in die phantastische Welt der kleinsten Teilchen schauen. Revolutionäre Erkenntnisse der neuen Physik als faszinierende Abenteuergeschichte mit umwälzenden Folgen für unser aller Wirklichkeit.

Autorenporträt
Anton Zeilinger, Professor am Institut für Experimentalphysik der Universität Wien zählt zu den international bedeutendsten Quantenphysikern der Gegenwart. Er lehrte und forschte u.a. an den Universitäten von Innsbruck und München, am MIT (USA) sowie am Collège de France und ist Gastforscher weiterer bedeutender Forschungseinrichtungen wie z.B. am Los Alamos National Laboratory oder am Merton College in Oxford. Für seine überragenden Leistungen wurde er vielfach ausgezeichnet, darunter mit dem 'Alexander-von-Humboldt-Forschungspreis' und dem 'Orden pour le mérite', der begehrtesten deutschen Auszeichnung für Wissenschaft und Künste. Der Nobelpreis-Anwärter hat drei Kinder, spielt Cello und Bass und lebt in Wien.

Leseprobe
Offenheit und Neugier ein Vorwort
Ohne Offenheit und Neugier geht es in der Wissenschaft nicht. Neugier, das brennende Verlangen, herauszufinden, was dahinter steckt, zu versuchen, die Welt zu verstehen. Und Offenheit für das Neue, auch wenn es dem zuwiderläuft, was man eigentlich erwartet hat. Offenheit und Neugier sind vielleicht die wichtigsten Eigenschaften, die ein Wissenschaftler mitbringen muss.
Offenheit und Neugier sind auch das Einzige, was Sie, liebe Leserin und lieber Leser, mitbringen sollten, wenn Sie dieses Buch aufschlagen und zu lesen beginnen. Es wurde ausdrücklich für Nichtwissenschaftler geschrieben. Ich hoffe daher, dass Sie, wenn Sie es beendet haben, einen Einblick in eine neue Welt gewonnen haben, die sich meist einem direkten Zugang durch unser Alltagsverständnis verschließt die Welt der Quantenphysik.
Sie werden im Folgenden zwei Studenten treffen: Alice und Bob. Die beiden sind selbst dabei zu lernen, worum es in der Quantenphysik geht. Und Sie werden sehen, dass nicht nur Alice und Bob nicht alles verstehen, sondern offenbar sogar ihr Professor manchmal vor Rätseln steht. Sie können sich also beruhigt zurücklehnen, wenn auch Sie nicht alles nachvollziehen können. Darum geht es nicht.
Es geht darum, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und zu sehen, wie moderne Quantenphysik heute im Laboratorium stattfindet. Sie werden erfahren, wie einfach die Experimente im Grunde sind und wie schwierig es trotzdem ist, zu verstehen, was tatsächlich vor sich geht.
Die zweite Absicht des Buches aber ist es, Ihnen zu zeigen, wie viele Fragen noch offen sind. Noch wichtiger als die Änderungen durch neue Technologie werden wahrscheinlich die auf der Quantenphysik beruhenden Änderungen unserer Weltanschauung sein Änderungen, von denen wir gegenwärtig nur eine grobe Ahnung haben. Diese Vermutung liegt deshalb nahe, weil die Quantenphysik bereits fast ein Jahrhundert alt ist und dennoch bis heute keine einheitliche, zufrieden stellende Interpretation gefunden wurde wahrscheinlich deshalb, weil die Änderungen weit radikaler sein müssen, als vielen lieb ist.
Zu den Technologien der Zukunft gehören Quantenteleportation und Quantencomputer, aber auch viele andere interessante Ideen. Sie werden ein Gefühl dafür bekommen, was hinter diesen Konzepten steht und welche enormen Entwicklungsmöglichkeiten hier vorhanden sind insbesondere in der Datenübertragung sowie für superschnelle Rechner. Vieles von diesen Dingen beruht auf einem Phänomen, das Albert Einstein "spukhaft" nannte: Zwei Teilchen können auf viel engere Weise miteinander verbunden sein, als man dies nach dem gesunden Menschenverstand eigentlich erwarten würde. Beobachtung an einem der beiden Teilchen beeinflusst das andere, egal, wie weit es entfernt ist. Heute wissen wir durch viele Experimente, dass diese "Verschränkung" kein Spuk, sondern tatsächlich ein Teil unserer Welt ist. Sie werden in dem Buch genau kennen lernen, worum es sich handelt und wie sich dies zum Beispiel in der Quantenteleportation anwenden lässt.
Einsteins Spuk zeigt meine persönliche Sicht, die sicher nicht von allen Physikern geteilt wird. Ich habe auch nicht vor, die Leserinnen und Leser mit erhobenem Zeigefinger zu belehren. Vielmehr möchte ich, dass wir uns die Dinge gemeinsam ansehen, und dies geschieht eben am besten, indem man den Leuten bei ihrer Arbeit "über die Schulter schaut". Ich lade Sie daher ein, sich geistig die Ärmel hochzukrempeln und sich auf das Abenteuer Quantenphysik einzulassen. Dass nicht alle Fragen beantwortet werden, möge auch Anregung sein, sich selbst neue Gedanken zu machen.
Einige Teile in Einsteins Spuk beschreiben unmittelbar persönliche Erfahrungen, beispielsweise der Besuch auf Teneriffa. Andere sind fiktiv, wie etwa die Dialoge zwischen Alice und Bob. Aber auch sie beruhen auf tatsächlich durchgeführten Experimenten. Es wird zudem bewusst offen gelassen, an welchem Ort die Geschichte von Alice und Bob




Die Top-3 aus der Rubrik Wissen
Platz 1
In medias res - Das Lexikon der lateinischen Zitate, Ernst Bury Ernst Bury
In medias res - Das Lexikon der lateinischen Zitate

Preis  € 9,95
Platz 2
Die herzlichsten Glückwünsche, Duden Duden
Die herzlichsten Glückwünsche

statt  
€ 7,95 

nur  
€ 4,95

Platz 3
Abiturwissen griffbereit: Deutsch, Englisch, Geschichte, Mathematik, Biologie, Physik (Sonderausgabe) Abiturwissen griffbereit: Deutsch, Englisch, Geschichte, Mathematik, Biologie, Physik (Sonderausgabe)

statt geb. Originalausgabe  
€ 65,00 

Sonderausgabe  
€ 9,95


Top 100 Wissen anzeigen


Weitere Artikel aus der Rubrik Wissen > Physik




Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Ihre Bewertung:

Ihre Meinung:

800 Zeichen können Sie noch eingeben
E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht): Pseudonym/Spitzname:

Bitte beachten Sie unsere Rezensionsrichtlinien

Meinung jetzt veröffentlichen


Zurück


Newsletter kostenlos abonnieren
Hier E-Mail-Adresse eingeben:
 
Los


Über uns     Sicherheit und Datenschutz     AGB     Impressum

Alle Preise inkl. gestzl. MwSt, zzgl. event. Versandkosten: siehe Lieferbedingungen