Zur Startseite | Login | Newsletter | Bote | Kontakt | Sprache:  English Schweizerisch Deutsch  

Rhenania Buchversand Startseite


   Suche:  

  
  


   Zum Warenkorb

0 Artikel
ansehen | zur Kasse


   direkt aus dem Katalog bestellen
 Überblick:

So kürzen wir ab

geb.  =  fester Einband
R  =  Restauflage
M  =  Mängelexemplar
SA  =  Sonderausgabe
Tb.  =  Taschenbuch

Erweiterte Suche

Mit der erweiterten Suche genau nach Autor, Titel, Verlag und Schlagwörtern suchen.

Einkaufszettel

Mit dem Einkaufszettel direkt aus dem Katalog bestellen. Einfach die Artikelnummer eingeben.

Sortimentsüberblick

Unser komplettes Sortiment auf einen Blick.

Bote

Legen Sie einen Boten an und lassen Sie sich von uns ganz nach Ihrem Bedarf über neue Produkte informieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen sich über Neuheiten und Preissenkungen per E-Mail informieren.

Katalog per Post

Bestellen Sie unseren Katalog einfach per Post.

Mitglied im BVH und BDV


Startseite > Kunst > Bildbände

Schriftgröße: 


Das Geheimnis des Gewöhnlichen Gemälde 1926-1938, Réné Magritte
Das Geheimnis des Gewöhnlichen Gemälde 1926-1938, Réné Magritte


946 103    Réné Magritte


Das Geheimnis des Gewöhnlichen Gemälde 1926-1938


René Magritte (1898–1967), belgischer Surrealist und begnadeter Wortklauber im Dienste der Kunst und der Wahrheitsfindung, malte sein vielleicht bekanntestes Bild Ceci n’est pas une pipe - Dies ist keine Pfeife 1929. Dieser Bildband zeigt seine Gemälde aus der Zeit von 1926 bis 1938.


Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung


statt  
€ 58,00 

nur  
€ 19,80
In den Warenkorb


Weitere Titel von Réné Magritte

Daten
(R) 256 S., 23 x 27 cm, geb. (Schirmer/Mosel)

Beschreibung
Können Sie meine Pfeife stopfen? Natürlich nicht! Sie ist nur eine Darstellung. Hätte ich auf mein Bild geschrieben, dies ist eine Pfeife, so hätte ich gelogen. René Magritte (1898 - 1967), belgischer Surrealist und begnadeter Wortklauber im Dienste der Kunst und der Wahrheitsfindung, malte sein vielleicht bekanntestes Bild Ceci n est pas une pipe Dies ist keine Pfeife 1929. Zwei Jahre zuvor war er nach Paris gezogen, wo ihn André Breton, Joan Miró, Max Ernst und Paul Eluard mit offenen Armen empfingen. 1930 kehrte er, in seinem Selbstbewusstsein als Maler gestärkt, für den Rest seines Lebens nach Brüssel zurück. Die Zeitspanne von 1926, dem Jahr, in dem sein erstes surrealistisches Gemälde entstand, bis 1938, im biographisch wie historisch bezeichnenden Jahr vor dem 2. Weltkrieg, wird allgemein als Magrittes Durchbruch zu internationaler Reputation angesehen. Diesen zwölf entscheidenden Jahren widmet das New Yorker Museum of Modern Art ab Oktober 2013 eine Ausstellung, die weltweit Aufsehen erregen dürfte: Magritte The Mystery of the Ordinary, 1926 - 1938. Organisiert in Zusammenarbeit mit der Menil Collection und dem Art Institute of Chicago wandert die Ausstellung anschließend weiter nach Houston/Texas und Chicago.

Autorenporträt
René Magritte, geb. 1898 in Lessines, Belgien, war einer der bedeutendsten Vertreter des Surrealismus und ist bis heute einer der populärsten Maler überhaupt. In seiner künstlerischen Entwicklung wurde er vor allem von Giorgio De Chirico beeinflusst. Magritte führte ein zurückgezogenes Leben, das er nahezu komplett in Brüssel verbrachte, wo er 1967 starb.




Die Top-3 aus der Rubrik Kunst
Platz 1
Deutsche Kolonialarchitektur und Siedlungen in Afrika, M. Hofmann M. Hofmann
Deutsche Kolonialarchitektur und Siedlungen in Afrika

Preis  € 19,99
Platz 2
Griechische und römische Kunst Griechische und römische Kunst

Preis  € 9,95
Platz 3
Das deutsche Eisenbahnwesen der Gegenwart - Reprint der Ausgabe von 1911 - 2 Bände Das deutsche Eisenbahnwesen der Gegenwart - Reprint der Ausgabe von 1911 - 2 Bände

Preis  € 149,00

Top 100 Kunst anzeigen


Weitere Artikel aus der Rubrik Kunst > Bildbände




Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Ihre Bewertung:

Ihre Meinung:

800 Zeichen können Sie noch eingeben
E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht): Pseudonym/Spitzname:

Bitte beachten Sie unsere Rezensionsrichtlinien

Meinung jetzt veröffentlichen


Zurück


Newsletter kostenlos abonnieren
Hier E-Mail-Adresse eingeben:
 
Los


Über uns     Sicherheit und Datenschutz     AGB     Impressum

Alle Preise inkl. gestzl. MwSt, zzgl. event. Versandkosten: siehe Lieferbedingungen