Zur Startseite | Login | Newsletter | Bote | Kontakt | Sprache:  English Schweizerisch Deutsch  

Rhenania Buchversand Startseite


   Suche:  

  
  


   Zum Warenkorb

0 Artikel
ansehen | zur Kasse


   direkt aus dem Katalog bestellen
 Überblick:

So kürzen wir ab

geb.  =  fester Einband
R  =  Restauflage
M  =  Mängelexemplar
SA  =  Sonderausgabe
Tb.  =  Taschenbuch

Erweiterte Suche

Mit der erweiterten Suche genau nach Autor, Titel, Verlag und Schlagwörtern suchen.

Einkaufszettel

Mit dem Einkaufszettel direkt aus dem Katalog bestellen. Einfach die Artikelnummer eingeben.

Sortimentsüberblick

Unser komplettes Sortiment auf einen Blick.

Bote

Legen Sie einen Boten an und lassen Sie sich von uns ganz nach Ihrem Bedarf über neue Produkte informieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen sich über Neuheiten und Preissenkungen per E-Mail informieren.

Katalog per Post

Bestellen Sie unseren Katalog einfach per Post.

Mitglied im BVH und BDV


Startseite > Geschichte > Mittelalter

Schriftgröße: 


Das Königreich der Spielleute, H. Büsemeyer
Das Königreich der Spielleute, H. Büsemeyer


951 293    H. Büsemeyer


Das Königreich der Spielleute


Spielleute waren im Mittelalter oft Außenseiter. Der Band beschreibt anhand der Situation im Elsass Alltag und Lebenswelt des fahrenden Volkes.


Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung


statt  
€ 29,90 

nur  
€ 14,90
In den Warenkorb


Weitere Titel von H. Büsemeyer

Daten
(R) 235 S., Abb., 19 x 26 cm, geb. (Verlag d. Spielleute)

Beschreibung
Das Königreich der Spielleute - Organisation und Lebenssituation elsässischer Spielleute zwischen Spätmittelalter und Französischer Revolution von Hartwig Büsemeyer. "Spielleute und Lumpen - wachsen auf einem Stumpen", sagt ein zeitgenössisches Sprichwort. Die mittelalterlichen Spielleute sind beides: gerngesehene und gerngehörte Unterhalter und gesellschaftliche Außenseiter, deren Lebensstil die Menschen eher mit Abscheu gegenüberstehen. Ihre Mobilität und ihr unstetes Wanderleben stehen in krassen Gegensatz zu einer wohlgeordneten Welt, die durch Sesshaftigkeit, Ständehierarchie und Zunftzwang bestimmt wird.
So haben sich auch die elsässischen Spielleute im 14. Jahrhundert in einem großen landschaftlichen Berufsverband zusammengeschlossen. Dieses "Königreich fahrender Leute" steht unter dem Schutz des mächtigen Herren von Rappoltstein, dem die Spielleute steuerpflichtig sind, und der sich im Gegenzug verpflichtet, ihre Interessen wahrzunehmen und sie gegen Übergriffe von aussen zu schützen. Um sich mit der Kirche auszusöhnen, wählen sie Maria zu ihrer Schutzpatronin und versammeln sich ihr zu Ehren alljährlich zum "Pfeifertag".
An der Spitze des "Königreichs" steht der "Pfeiferkönig": Er hat die Aufgabe, Ordnung unter dem bunten Musikantenvolk zu halten und über die Einhaltung der Zunftregeln zu wachen. Ebenso ist er aber auch der oberste Gerichtsherr des "Pfeifergerichts", einer eigenen Gerichtsbarkeit, auf die die Spielleute besonders stolz sind.
Das vorliegende Buch ist das Ergebnis langjähriger Recherchen in elsässischen Archiven und läd den Leser ein, die Geschichte und Organisation sowie die Lebens- und Arbeitsverhältnisse der Spielleute über einen Zeitraum von vierhundert Jahren zu verfolgen. Streit unter den "Pfifferbrüdern", Konkurrenzdruck, ein verändertes Weltbild und ein Berg von Schulden führen im 18. Jh. zum langsamen Verfall der Bruderschaft.

Autorenporträt
Hartwig Büsemeyer, 1953 in Bielefeld geboren, lebt in Esslingen bei Stuttgart und arbeitet hauptberuflich als Kartograf in einem großen süddeutschen Verlag. 1977 gründete er mit Freunden die Gruppe "Spielleut", die Alte Musik auf Nachbauten historischer Instrumente konzertant aufführt. In diesem Ensemble tritt er hauptsächlich als Holzbläser in Erscheinung und spielt verschiedene Sackpfeifen, Flöten, Schalmei, Cornamuse, Gemshorn und Krummhorn. Mit den "Spielleut" hat er Schallplatten und CDs eingespielt und an zahlreichen Rundfunk- und Fernsehproduktionen mitgewirkt. Als Autor beschäftigte er sich schon früh mit den historischen Spielleuten. Hier galt sein besonderes Interesse bald den elsässischen Musikanten, die sich schon im 14. Jahrhundert in einem großen landschaftlichen Berufsverband, dem "Kunigrich Varender Lüte", zusammen geschlossen hatten. Er erforschte deren Lebens- und Arbeitsbedingungen und die musikalische Kultur vom Mittelalter bis zur Neuzeit.




Die Top-3 aus der Rubrik Geschichte
Platz 1
Menschen der Tiefe, Jack London Jack London
Menschen der Tiefe

Preis  € 19,90
Platz 2
Heia Safari! Deutschlands Kampf in Ostafrika - Reprint der Originalausgabe von 1920 (Sonderausgabe), P. von Lettow-Vorbeck P. von Lettow-Vorbeck
Heia Safari! Deutschlands Kampf in Ostafrika - Reprint der Originalausgabe von 1920 (Sonderausgabe)

statt geb. Originalausgabe  
€ 250,00 

Sonderausgabe  
€ 16,95

Platz 3
Der Dreißigjährige Krieg, C. V. Wedgwood C. V. Wedgwood
Der Dreißigjährige Krieg

statt  
€ 9,99 

nur  
€ 4,99


Top 100 Geschichte anzeigen


Weitere Artikel aus der Rubrik Geschichte > Mittelalter




Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Ihre Bewertung:

Ihre Meinung:

800 Zeichen können Sie noch eingeben
E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht): Pseudonym/Spitzname:

Bitte beachten Sie unsere Rezensionsrichtlinien

Meinung jetzt veröffentlichen


Zurück


Newsletter kostenlos abonnieren
Hier E-Mail-Adresse eingeben:
 
Los


Über uns     Sicherheit und Datenschutz     AGB     Impressum

Alle Preise inkl. gestzl. MwSt, zzgl. event. Versandkosten: siehe Lieferbedingungen