Zur Startseite | Login | Newsletter | Bote | Kontakt | direkt aus dem Katalog bestellen | Sprache: Schweizerisch Deutsch  

Rhenania Buchversand Startseite


   Suche:  

  
  


   Zum Warenkorb

0 Artikel
ansehen | zur Kasse


 Überblick:

So kürzen wir ab

geb.  =  fester Einband
R  =  Restauflage
M  =  Mängelexemplar
SA  =  Sonderausgabe
Tb.  =  Taschenbuch

Erweiterte Suche

Mit der erweiterten Suche genau nach Autor, Titel, Verlag und Schlagwörtern suchen.

Einkaufszettel

Mit dem Einkaufszettel direkt aus dem Katalog bestellen. Einfach die Artikelnummer eingeben.

Sortimentsübersicht

Unser komplettes Sortiment auf einen Blick.

Bote

Legen Sie einen Boten an und lassen Sie sich von uns ganz nach Ihrem Bedarf über neue Produkte informieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen sich über Neuheiten und Preissenkungen per E-Mail informieren.

Katalog per Post

Bestellen Sie unseren Katalog einfach per Post.

Mitglied im BVH und BDV


Startseite > Belletristik > Humor

Schriftgröße: 


Wie schön, daß wir die Doofen sind
Wie schön, daß wir die Doofen sind


905 631


Wie schön, daß wir die Doofen sind


Doof zu sein kann herrlich sein! Beispielsweise wenn man keinen Nagel in die Wand schlagen, sich kein Teewasser kochen oder die Vorzüge der freiheitlich demokratischen Grundordnung nicht aufsagen kann - dann gibt es immer Leute, die machen das für einen. Sich doof zu stellen, ist zwanzig Jahre nach der verratenen Revolution die beliebteste Taktik im Partisanenkampf der Ostdeutschen gegen die Zumutungen des neuen Deutschland. Mathias Wedel hat Komisches und Absurdes aufgeschrieben.


Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung Artikel ist vorrätig, sofortige Auslieferung


Preis € 9,90
In den Warenkorb


Daten
160 S., Tb. (Eulenspiegel)

Kurzbeschreibung
Doof sein oder doof stellen ... das ist hier die Frage

Beschreibung
Doof zu sein kann herrlich sein! Beispielsweise wenn man keinen Nagel in die Wand schlagen, sich kein Teewasser kochen oder die Vorzüge der freiheitlich demokratischen Grundordnung nicht aufsagen kann - dann gibt es immer Leute, die machen das für einen. Sich doof zu stellen, ist zwanzig Jahre nach der verratenen Revolution die beliebteste Taktik im Partisanenkampf der Ostdeutschen gegen die Zumutungen des neuen Deutschland. Mathias Wedel hat Komisches und Absurdes aufgeschrieben. Aber er warnt seine Landsleute auch: So verblöden, dass ihr ein Schnäppchen nicht von einem Hundebiss unterscheiden könnt, dürft ihr nicht.

Autorenporträt
Mathias Wedel, geboren 1953 in Erfurt, ist Journalist, Satiriker, Kabarettautor und Redakteur. Veröffentlichte Bücher mit satirischen Texten und Erzählungen.




Die Top-3 aus der Rubrik Belletristik
Platz 1
Der junge Goethe 5 Bände & Registerband im Schuber, Das Standardwerk zur Goethe-Forschung! Das Standardwerk zur Goethe-Forschung!
Der junge Goethe 5 Bände & Registerband im Schuber

statt  
€ 106,00 

nur  
€ 24,95

Platz 2
Tierische Reime, Volker Kriegel Volker Kriegel
Tierische Reime

statt  
€ 9,90 

nur  
€ 2,95

Platz 3
Der weiße Falke - Reprint von 1907, Anton Ohorn Anton Ohorn
Der weiße Falke - Reprint von 1907

statt  
€ 19,95 

nur  
€ 9,99


Top 100 Belletristik anzeigen


Weitere Artikel aus der Rubrik Belletristik > Humor




Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Ihre Bewertung:

Ihre Meinung:

800 Zeichen können Sie noch eingeben
E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht): Pseudonym/Spitzname:

Bitte beachten Sie unsere Rezensionsrichtlinien

Meinung jetzt veröffentlichen


Zurück


Newsletter kostenlos abonnieren
Hier E-Mail-Adresse eingeben:
 
Los


Über uns     Sicherheit und Datenschutz     AGB     Impressum

Alle Preise inkl. gestzl. MwSt, zzgl. event. Versandkosten: siehe Lieferbedingungen