Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, funktional komfortabel anbieten und fortlaufend verbessern zu können verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu der Verwendung unserer Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Zur Startseite | Login | Newsletter | Bote | Kontakt | direkt aus dem Katalog bestellen | Sprache: Schweizerisch Deutsch  

Rhenania Buchversand Startseite


   Suche:  

  
  


   Zum Warenkorb

0 Artikel
ansehen | zur Kasse


 Überblick:

So kürzen wir ab

geb.  =  fester Einband
R  =  Restauflage (früherer Ladenpreis aufgehoben)
M  =  Mängelexemplar
SA  =  Sonderausgabe
Tb.  =  Taschenbuch

Erweiterte Suche

Mit der erweiterten Suche genau nach Autor, Titel, Verlag und Schlagwörtern suchen.

Einkaufszettel

Mit dem Einkaufszettel direkt aus dem Katalog bestellen. Einfach die Artikelnummer eingeben.

Sortimentsübersicht

Unser komplettes Sortiment auf einen Blick.

Bote

Legen Sie einen Boten an und lassen Sie sich von uns ganz nach Ihrem Bedarf über neue Produkte informieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen sich über Neuheiten und Preissenkungen per E-Mail informieren.

Katalog per Post

Bestellen Sie unseren Katalog einfach per Post.

Mitglied im BVH und BDV


Startseite > Belletristik > Romane

Schriftgröße: 


Botschaft des Feuers, Katherine Neville
Botschaft des Feuers, Katherine Neville


927 043    Katherine Neville


Botschaft des Feuers


Das Montglane Spiel entscheidet über Leben und Tod, je nachdem,in wessen Hände die Figur der schwarzen Dame fällt. Seit mehr als 200 Jahren versuchen Geheimbünde und Staatsmänner, die Formel für das Spiel zu findne. Als Alexandra die Figur findet, hat sie das Schicksal vieler Menschen in ihrer Hand.


Artikel auf Lager - sofort lieferbar. Artikel auf Lager - sofort lieferbar.


statt  
€ 22,95 

nur  
€ 7,99
In den Warenkorb


Weitere Titel von Katherine Neville

Daten
(R) 640 S., 15 x 22 cm, geb. (Diana)

Beschreibung
Die schwarze Dame führt ins Verderben ... oder rettet die Welt. Entscheidend ist, wer sie findet.
Es bringt Tod und Verderben, und doch birgt es das Elixier des Lebens: das Montglane-Spiel. Seit mehr als 200 Jahren versuchen Geheimbünde und machthungrige Staatsmänner, die Formel zu finden, die die in alle Welt verstreuten Figuren des geheimnisvollen Schachspiels bergen.
2003: Alexandras Mutter Kat verschwindet spurlos. Auf der Suche nach ihr entdeckt die Tochter das Geheimnis eines uralten Schachspiels: Das Montglane-Spiel birgt geheime Kräfte und Macht, aber auch große Gefahr in sich. Als Alexandra entdeckt, dass die Figur der schwarzen Dame eine ganz besondere Botschaft enthält, muss sie erkennen, dass es sich um ein Spiel um Leben und Tod handelt-
1822: Ali Pascha, der mächtigste Herrscher im Osmanischen Reich, schickt kurz vor seiner Ermordung seine Tochter Haidee auf eine gefahrvolle Mission: Sie muss die schwarze Dame, die mächtigste Figur des Montglane-Spiels, in Sicherheit bringen und sie dem einzigen Mann überbringen, der das Spiel noch retten kann-
Zwei Jahrhunderte, ein rätselhaftes Spiel voller Gefahr- das Montglane-Spiel bestimmt das Schicksal seiner Spieler!

Autorenporträt
Katherine Neville, 1945 in St. Louis geboren, arbeitete fast zwei Jahrzehnte als Computerspezialistin in drei Kontinenten und wurde schließlich Vizepräsidentin der Bank of America in San Francisco. Mit ihrem ersten Buch "Das Montglane-Spiel" landete sie auf Anhieb einen Weltbestseller. Katherine Neville lebt heute in Kalifornien.

Leseprobe
Im Jahr 782 n. Chr. erhielt Karl I., der spätere Kaiser Karl der Große, ein prächtiges Geschenk von Ibn al-Arabi, dem maurischen Statthalter von Barcelona: ein Schachspiel aus Gold und Silber, das mit kostbaren Edelsteinen besetzt war, heute bekannt als das Montglane-Schachspiel. Es hieß, das Spiel berge das Geheimnis dunkler, geheimnisvoller Kräfte. All jene, die nach Macht strebten, versuchten mit allen Mitteln, in den Besitz der Schachfiguren zu kommen. Um das zu verhindern, wurde das Schachspiel vergraben und blieb beinah tausend Jahre lang unentdeckt.
Zu Beginn der Französischen Revolution, im Jahr 1790, wurde das Schachspiel aus seinem Versteck in der Abtei Montglane in den baskischen Pyrenäen geholt, und seine Einzelteile wurden über den Erdball verteilt.
Dieser Schachzug löste eine neue Runde in einem tödlichen Spiel aus, das selbst heute noch droht, das Streichholz zu zünden, mit dem sich die ganze Welt in Brand setzen lässt ...
Endpartie
Das einzige Ziel im Schach besteht darin, seine Überlegenheit über den Gegner zu beweisen. Und die wichtigste, uneingeschränkte Überlegenheit ist die des Geistes. Das heißt, der Gegner muss vernichtet werden. Vollkommen vernichtet.
GARRI KASPAROW, Schachweltmeister
Kloster Sagorsk, Russland Herbst 1993
Solarin hielt seine kleine Tochter fest an der behandschuhten Hand. Er hörte den Schnee unter seinen Stiefeln knirschen und sah die silbrigen Atemwölkchen, die sie ausstießen, während sie den uneinnehmbaren, von einer Mauer umgebenen Park des Klosters Sagorsk durchquerten: Troitse-Sergijewa Lawra, das erhabene Dreifaltigkeitskloster des heiligen Sergius von Radonesch, des Schutzheiligen von Russland. Sie waren beide dick eingepackt in alles, was sie an Kleidern hatten auftreiben können - lange wollene Schals, Kosakenmützen, Wintermäntel -, zum Schutz gegen den plötzlichen Wintereinbruch mitten im baboje leto, dem Altweibersommer. Aber der scharfe Wind drang ihnen dennoch bis in die Knochen.
Warum hatte er sie nur mit nach Russland gebracht, in ein Land, das für ihn so viele bittere Erinnerungen bereithielt?
Hatte er nicht als Kind während der Stalinzeit miterlebt, wie seine Familie mitten in der Nacht zerstört worden war? Die unerbittlichen Erziehungsmethoden des Waisenhauses in Georgien, in das man ihn gesteckt hatte, und die langen, trübsinnigen Jahre im Palast der Jungen Pioniere hatte er nur überlebt, weil man früh erkannt hatte, wie gut der kleine Alexander Solarin Schach spielen konnte.
Kat hatte ihn angefleht, das Risiko nicht einzugehen, nicht mit ihrem Kind hierherzufahren. Russland sei gefährlich, hatte sie gesagt, und Solarin war seit zwanzig Jahren nicht mehr in seinem Heimatland gewesen. Aber mehr noch als Russland hatte seine Frau immer das Spiel gefürchtet - das Spiel, das sie beide so viel gekostet hatte. Das Spiel, das mehr als einmal um ein Haar ihr gemeinsames Leben zerstört hätte.
Solarin war wegen einer Schachpartie hier, einer entscheidenden Partie, der letzten in einer seit einer Woche andauernden Meisterschaft. Und es schien ihm ein schlechtes Omen zu sein, dass die Endpartie aus heiterem Himmel an diesen so weit außerhalb der Stadt gelegenen Ort verlegt worden war.
Sagorsk, das immer noch seinen sowjetischen Namen trug, war das älteste der Lawras, der erhabenen Klöster, die Moskau wie ein Festungsring seit dem Mittelalter, als die Russen mit der Hilfe des heiligen Sergius die mongolischen Horden vertrieben hatten, über sechshundert Jahre hinweg geschützt hatten. Heute jedoch war das Kloster reicher und mächtiger denn je: Seine Museen und Kirchen waren zum Bersten voll mit seltenen Ikonen und kostbaren Reliquien, seine Schatztruhen mit Gold gefüllt. Aber trotz ihres Reichtums, oder vielleicht auch gerade deswegen, hatte die Kirche von Moskau überall Feinde.
Es war erst zwei Jahre her, dass das Sowjetreich nach einer Phase von Glasnost und Perestroika und Chaos mit einem




Die Top-3 aus der Rubrik Belletristik
Platz 1
Lernen auf dem Klo - Die kleine Auszeit Lernen auf dem Klo - Die kleine Auszeit

Preis  € 5,00
Platz 2
Über 2.000 Sex-Witze (Taschenbuch) Über 2.000 Sex-Witze (Taschenbuch)

Preis  € 4,95
Platz 3
Rübezahl - Reprint der Originalausgabe von 1900 Rübezahl - Reprint der Originalausgabe von 1900

statt  
€ 29,90 

nur  
€ 14,95


Top 100 Belletristik anzeigen


Weitere Artikel aus der Rubrik Belletristik > Romane




Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Ihre Bewertung:

Ihre Meinung:

800 Zeichen können Sie noch eingeben
E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht): Pseudonym/Spitzname:

Bitte beachten Sie unsere Rezensionsrichtlinien

Meinung jetzt veröffentlichen


Zurück


Newsletter kostenlos abonnieren
Hier E-Mail-Adresse eingeben:
 
Los


Über uns     Sicherheit und Datenschutz     AGB     Impressum

Alle Preise inkl. gestzl. MwSt, zzgl. event. Versandkosten: siehe Lieferbedingungen