Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, funktional komfortabel anbieten und fortlaufend verbessern zu können verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu der Verwendung unserer Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Zur Startseite | Login | Newsletter | Bote | Kontakt | direkt aus dem Katalog bestellen | Sprache: Schweizerisch Deutsch  

Rhenania Buchversand Startseite


   Suche:  

  
  


   Zum Warenkorb

0 Artikel
ansehen | zur Kasse


 Überblick:

So kürzen wir ab

geb.  =  fester Einband
R  =  Restauflage (früherer Ladenpreis aufgehoben)
M  =  Mängelexemplar
SA  =  Sonderausgabe
Tb.  =  Taschenbuch

Erweiterte Suche

Mit der erweiterten Suche genau nach Autor, Titel, Verlag und Schlagwörtern suchen.

Einkaufszettel

Mit dem Einkaufszettel direkt aus dem Katalog bestellen. Einfach die Artikelnummer eingeben.

Sortimentsübersicht

Unser komplettes Sortiment auf einen Blick.

Bote

Legen Sie einen Boten an und lassen Sie sich von uns ganz nach Ihrem Bedarf über neue Produkte informieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen sich über Neuheiten und Preissenkungen per E-Mail informieren.

Katalog per Post

Bestellen Sie unseren Katalog einfach per Post.

Mitglied im BVH und BDV


Startseite >

Schriftgröße: 


Maria Pavlova, Dmitrieva/Klein (Hg)
Maria Pavlova, Dmitrieva/Klein (Hg)


945 905    Dmitrieva/Klein (Hg)


Maria Pavlova


Die frühen Tagebücher der Erzherzogin von Sachsen-Weimar-Eisenach und Zarentochter Maria Pavlova erzählen von ihrer Eingewöhnung in der neuen Heimat und den Wirren der Napoleonischen Kriege - erstmals vollständig im franz. Original mit dt. Übersetzung und Anmerkungen.


Artikel ist zur Zeit nicht lieferbar, könnte aber auf Amazon noch vorrätig sein. Artikel ist zur Zeit nicht lieferbar, könnte aber auf Amazon noch vorrätig sein.


Artikel ist zur Zeit nicht lieferbar, könnte aber auf Amazon noch vorrätig sein.


Weitere Titel von Dmitrieva/Klein (Hg)

Daten
(R) 399 S., Abb., 16 x 23 cm, gebunden. (Böhlau)

Beschreibung
Die Zarentochter Maria Pavlovna (1786-1859) kam im Jahr 1804 durch die Heirat mit Carl Friedrich, dem Erbherzog von Sachsen-Weimar-Eisenach, nach Weimar. Hier wirkte die spätere Großherzogin und "Landesmutter" über lange Jahre als Förderin von Kunst und Kultur ebenso wie als Reformerin im sozialen Bereich. Doch zunächst sah es nicht so aus, dass die junge Maria Pavlovna lange in Weimar bleiben sollte. Die Briefe und Tagebücher spiegeln unter anderem ihre Flucht vor den Wirren der Napoleonischen Kriege nach Norddeutschland im Jahr 1805, ihre Rückkehr nach Weimar 1806, ihre diplomatischen Kontakte zu bedeutenden Persönlichkeiten ihrer Zeit wie Napoleon oder Zar Alexander I. und ihre Eindrücke vom Wiener Kongress. Die historisch-kritische Ausgabe stellt Maria Pavlovnas frühe Tagebücher (1805-1806, 1813) erstmals vollständig im französischen Original vor. Die Edition wird von einem ausführlichen deutschsprachigen Kommentar, einem Anhang ihrer Briefe sowie einer historischen Einfü hrung begleitet.
Viola Klein ist promovierte Kunsthistorikerin und arbeitet an der Gesamtedition der Dokumente Maria Pavlovnas.
Katja Dimitrijewa ist Directeur de Recherche am Institut für Weltliteratur der Russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau.

Suchen Sie auch nach:
Napoleon




Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Ihre Bewertung:

Ihre Meinung:

800 Zeichen können Sie noch eingeben
E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht): Pseudonym/Spitzname:

Bitte beachten Sie unsere Rezensionsrichtlinien

Meinung jetzt veröffentlichen


Zurück


Newsletter kostenlos abonnieren
Hier E-Mail-Adresse eingeben:
 
Los


Über uns     Sicherheit und Datenschutz     AGB     Impressum

Alle Preise inkl. gestzl. MwSt, zzgl. event. Versandkosten: siehe Lieferbedingungen