Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, funktional komfortabel anbieten und fortlaufend verbessern zu können verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu der Verwendung unserer Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Zur Startseite | Login | Newsletter | Bote | Kontakt | direkt aus dem Katalog bestellen | Sprache: Schweizerisch Deutsch  

Rhenania Buchversand Startseite


   Suche:  

  
  


   Zum Warenkorb

0 Artikel
ansehen | zur Kasse


 Überblick:

So kürzen wir ab

geb.  =  fester Einband
R  =  Restauflage (früherer Ladenpreis aufgehoben)
M  =  Mängelexemplar
SA  =  Sonderausgabe
Tb.  =  Taschenbuch

Erweiterte Suche

Mit der erweiterten Suche genau nach Autor, Titel, Verlag und Schlagwörtern suchen.

Einkaufszettel

Mit dem Einkaufszettel direkt aus dem Katalog bestellen. Einfach die Artikelnummer eingeben.

Sortimentsübersicht

Unser komplettes Sortiment auf einen Blick.

Bote

Legen Sie einen Boten an und lassen Sie sich von uns ganz nach Ihrem Bedarf über neue Produkte informieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen sich über Neuheiten und Preissenkungen per E-Mail informieren.

Katalog per Post

Bestellen Sie unseren Katalog einfach per Post.

Mitglied im BVH und BDV


Startseite > Geschichte > Allgemein

Schriftgröße: 


Kriegsstrategien, Helmut Neuhold
Kriegsstrategien, Helmut Neuhold


972 948    Helmut Neuhold


Kriegsstrategien


Neuhold gibt eine übersichtliche und verständliche Einführung in das Gebiet der Militärstrategien und deren Entwicklung in der Menschheitsgeschichte.


Artikel auf Lager - sofort lieferbar. Artikel auf Lager - sofort lieferbar.


Preis € 6,00
In den Warenkorb


Weitere Titel von Helmut Neuhold

Daten
224 S., 12 x 20 cm, geb. (Marix)

Beschreibung
Der Militärhistoriker Helmut Neuhold legt mit diesem Buch eine übersichtliche und verständliche Einführung in das Gebiet der Militärstrategien und deren Entwicklung in der Menschheitsgeschichte vor. In den letzten Jahrtausenden gab es in vielen Hochkulturen Autoren, die über den Krieg, seine Regeln, Strategien und Taktiken geschrieben haben. Einerseits waren dies Generäle oder Feldherrn, die analytisch, belehrend oder autobiographisch an das Thema herangingen, aber andererseits auch Philosophen, Historiker und andere Gelehrte. Schon sehr früh gab es bedeutende kriegswissenschaftliche Schriften in Europa und im asiatischen Raum. Während man im Mittelalter lange an antiken Erkenntnissen festhielt, wurde das Schreiben über Krieg und Strategie in der frühen Neuzeit wiederentdeckt. Lange Zeit waren französische Autoren dabei sehr aktiv, bevor sich Deutsche wie Carl von Clausewitz der Sache annahmen. Derzeit wird das Gebiet von angelsächsischen Autoren dominiert.

Leseprobe
Einige der bis heute am meisten bewunderten Schlachtsiege gehen auf Hannibals Konto. Er schlug römische Armeen, die ihm zahlenmäßig immer überlegen waren, 218 v. Chr. am Ticinus und an der Trebia sowie 217 v. Chr. am Trasimenischen See. Bei letzterer Schlacht bereitete Hannibal, der nach Etrurien marschiert war, einem römischen Heer einen klug durchdachten Hinterhalt. Der römische Konsul Flaminius tat ihm auch den Gefallen, dass er seine Truppen genau in die Falle hineinführte. Die Römer erlitten zwischen den auf Hügeln postierten Karthagern und dem See eine vernichtende Niederlage. Manche Autoren sprechen von einem der größten Hinterhalte der Kriegsgeschichte. Wie sehr der karthagische Feldherr bereit war, ungewöhnliche Kampftaktiken anzuwenden, zeigte er während seiner Laufbahn immer wieder. Hannibal sandte wie schon bei den Kämpfen zuvor alle Gefangenen, die nichtrömischer Herkunft waren, wieder zu ihren Stämmen zurück. Er betonte dabei jedes Mal, dass er als Befreier nach Italien gekommen sei. Da sich nicht allzu viele der römischen Bundesgenossen bereitfanden, zu den Karthagern überzulaufen, hatte diese Strategie Hannibals allerdings nicht die gewünschte Wirkung. Die Römer setzten in der Folge auch auf eine neue Vorgehensweise, um den Abfall der Bundesgenossen zu verhindern. Der zum Diktator ernannte Fabius Maximus vermied offene Feldschlachten, marschierte aber in einer gewissen Entfernung mit seinen Legionen parallel zu Hannibal. Dadurch wurden die Bundesgenossen eingeschüchtert und schlossen sich nicht den Karthagern an. Hannibal konnte sich bei Fabius Maximus einmal etwas revanchieren, indem er eine seiner Kriegslisten erfolgreich anwandte. Als der römische Feldherr ihm das weitere Vordringen über einen Pass versperrte, ließ der Karthager einer Horde Ochsen Fackeln auf die Hörner binden. Diese schickte er in der Nacht los, was bei den Römern für Verwirrung sorgte, wobei die meisten ihre Posten verließen. Hannibal nutzte die Gelegenheit und brach mit seinen Truppen durch den Pass. Er scheute auch nicht davor zurück, während seines Vormarsches "sengend und brennend" sowie plündernd durch die reichen italienischen Provinzen zu marschieren, während ihm sein römischer Gegner dabei nur zusah. Das führte natürlich bei vielen Römern und ihren Verbündeten zu großem Unmut und Fabius Maximus, den man nun "Cunctator" (Zögerer) nannte, wurde heftig kritisiert.




Die Top-3 aus der Rubrik Geschichte
Platz 1
Deutsche Geschichte von 1800-1918, 3 Bde. (Sonderausgabe), Thomas Nipperdey Thomas Nipperdey
Deutsche Geschichte von 1800-1918, 3 Bde. (Sonderausgabe)

statt Originalausgabe  
€ 119,70 

Sonderausgabe  
€ 19,95

Platz 2
Deutschland in historischen Landkarten (Sonderausgabe), Susann Kretschmar Susann Kretschmar
Deutschland in historischen Landkarten (Sonderausgabe)

Preis  € 14,95
Platz 3
Der Hexenhammer (Sonderausgabe), Jakob Sprenger / Heinrich Institoris Jakob Sprenger / Heinrich Institoris
Der Hexenhammer (Sonderausgabe)

statt Originalausgabe  
€ 20,35 

Sonderausgabe  
€ 9,95


Top 100 Geschichte anzeigen


Weitere Artikel aus der Rubrik Geschichte > Allgemein




Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Ihre Bewertung:

Ihre Meinung:

800 Zeichen können Sie noch eingeben
E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht): Pseudonym/Spitzname:

Bitte beachten Sie unsere Rezensionsrichtlinien

Meinung jetzt veröffentlichen


Zurück


Kunden, die dieses Produkt gekauft

haben, haben ebenfalls gekauft
Rommels Wüstenarmee – Die Geschichte der Kriegskunst, M. Windrow u.a. M. Windrow u.a.
Rommels Wüstenarmee – Die Geschichte der Kriegskunst

statt  
€ 12,99 

nur  
€ 4,99

Geschichte der Kriegskunst: Das Altertum / Die Germanen / Das Mittelalter / Die Neuzeit - 4 Bände im Schuber, Hans Delbrück Hans Delbrück
Geschichte der Kriegskunst: Das Altertum / Die Germanen / Das Mittelalter / Die Neuzeit - 4 Bände im Schuber

statt  
€ 440,22 

nur  
€ 19,95

Die Normannen, Arnulf Krause Arnulf Krause
Die Normannen

Preis  € 6,00

Newsletter kostenlos abonnieren
Hier E-Mail-Adresse eingeben:
 
Los


Über uns     Sicherheit und Datenschutz     AGB     Impressum

Alle Preise inkl. gestzl. MwSt, zzgl. event. Versandkosten: siehe Lieferbedingungen